KiCK e.V. - City Kino Hersbruck - Braugasse 14 - D-91217 Hersbruck

|
Programm
|
Kinoprogramm
|
Bildergalerie
| |
Impressum

Geschenktipp: KiCK-Geschenkgutscheine gibt's über kickev.reservierung@gmail.com!

Programm 06 bis 08-21.pdf
Programm21-22
Programm19-20
 
      
Demnächst
Samstag
07.08.2021
19:00-20:30
Bavaschôro
Choro (der ältere Bruder des Samba) mit bayerischen Anklängen

Das Konzert wird unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 07.08.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.

Wir veranstalten es im Hof des Hirtenmuseums/wenn nötig in der Museumsscheune nach Corona-Hygieneregeln. Das Platzangebot ist deshalb begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer ist erforderlich.

Nach ihrer erfolgreichen Brasilien-Tourneeum ihren Streetcredit als Choroes zu beweisen, sind die fünf Jungs wieder zurück in Deutschland.

Am 14. Oktober 2017 waren sie bei uns im City Kino zu Gast und hatten die Besucher mit ihrer Spielfreude und Virtuosität begeistert.

Alle haben sie Musik studiert, wenn auch verschiedene Stilrichtungen und sind von der Virtuosität und guten Laune dieser Musik begeistert.

Henrique de Miranda Rebouças und Marcio Schuster, beide geborene Brasilianer, haben die wunderbare Heimat verlassen und sich hier in München niedergelassen.Trotz Ihrer authentischen und originalen Spielweise scheuen sie nicht lokale Volksmusikeinflüsse und zeigen somit auch die Vielfältigkeit Ihrer eigenen Kultur.

Ludwig und Xaver Himpsl sind durch ihre Band "Unterbiberger Hofmusik" (im KiCK am 08.02.2020 zu Gast) schon sehr früh über den brasilianischen Jazz-Trompeter Claudio Roditi (Dizzy Gillespie, Arturo Sandoval) mit dem Choro in Kontakt gekommen.

Und so ergibt sich eine Band mit extrem interessanten Ingredienzen. Immer wieder schimmert Bayern etwas durch die traditionellen Choros Pixinguinhas und anderer Komponisten durch. Immer mit viel Qualität, Virtuosität und Spaß gespielt.

Besetzung:
Ludwig Himpsl (Percussion)Xaver Maria Himpsl (Flügelhorn),
Marcio Schuster (Saxophon),
Henrique de Miranda Rebouças (siebensaitige Gitarre)

http://www.bavaschoro.de/

https://www.youtube.com/watch?v=mdeHgXyuSu4

https://www.youtube.com/watch?v=lhMkZ8RF3Oc

https://www.youtube.com/watch?v=0P7VK6AUpcs

https://www.youtube.com/watch?v=1Wb_y43rcCI

https://www.facebook.com/bavaschoro

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 18:15 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Bavaschôro
Samstag
21.08.2021
19:00-20:30
Rudi Zapf & Zapf'nstreich
Weltwärts

Das Konzert wird unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 21.08.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.

Wir veranstalten es im Hof des Hirtenmuseums/wenn nötig in der Museumsscheune nach Corona-Hygieneregeln. Das Platzangebot ist deshalb begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer ist erforderlich.

In ihrem neuen Programm und mit ihrer fünften CD „Weltwärts“ im Gepäck entzünden sie wieder ein weltmusikalisches Feuerwerk mit allen nur denkbaren Klangfarben aus einem Spezial-Hackbrett, Saxophon, Klarinette, Querflöte, Gitarre, Kontrabass und Vibrandoneon.

Rudi Zapf, Gerhard Wagner, Andreas Seifinger und Steffen Müller verknüpfen dabei wie selbstverständlich alpine Melodien mit temperamentvollen Latin-Rhythmen oder Balkan-Beats, Walzer-Takte mit flirrenden Flamenco-Arabesken oder Klezmer-Klänge mit swingenden und schier waghalsigen Jazz-Improvisationen. Das Ergebnis ist Weltmusik, die mal temporeich und virtuos, mal locker lässig, aber stets geschmackvoll, überraschend und hochmusikalisch klingt – und immer für eine Überraschung gut ist.

Die vier Vollblut-Musiker entstauben alte Melodien und erwecken sie zu neuem Leben, hüllen sie in einen Mantel voller farbiger Harmonien und tränken sie in pulsierende Rhythmen aus Afrika, Brasilien, Spanien, Argentinien, Mexiko oder Cuba.

Tradition – anders aufgefasst und über ihre Grenzen hinausgeführt. Musik, die lebt und durch Generationen hindurch geht. Rudi Zapf & Zapf’nstreich: musikalisch von Welt, in Bayern daheim, auf der Bühne berauschend. Und Zapf garniert das neue Programm mit Wortwitz und Charme.

Rudi Zapf war mit seinem Trio und auch mit dem Zapf’nstreich schon im KiCK zu Gast. Zuletzt am 18.03.2017.

Rudi Zapf – Pedalhackbrett & Vibrandoneon
Gerhard Wagner – Saxophon, Klarinette, Querflöte
Andreas Seifinger – Gitarre
Steffen Müller – Kontrabass

Auszeichnungen:
Garchinger Kleinkunstmaske
Der Grüne Wanninger
Bayerischer Poetentaler
Deutscher Weltmusikpreis RUTH

PRESSESTIMMEN
Intelligent arrangierte und virtuos umgesetzte, handgemachte Musik, mit so manch augenzwinkerndem Flirt in Richtung Swing, Jazz und Pop. Großartig!
BBC

Es ist ein gewagtes Spiel, verschiedene Stile zu verbinden. Doch “Rudi Zapf & Zapf´nstreich” meistert Stück um Stück, Lied um Lied, verbindet bayerische, russische, amerikanische, lateinamerikanische und afrikanische Volksmusik, Klassik und moderne Stile, wie Jazz.
Ebersberger SZ

Diese zugegebenermaßen wilde Mischung klingt keinesfalls nur willkürlich zusammengestöpselt, vielmehr schafft die Gruppe das Kunststück, trotz verschiedenster Einflüsse ein homogenes Gesamtbild einer völkerübergreifenden Volksmusik zu schaffen.
Fränkische Landeszeitung

Diese neue bayerische Volks- und Weltmusik bedient trotz ihres ausgeprägten Unterhaltungswerts keineswegs die Klischees von Oktoberfest und Musikantenstadl. Sie begeistert alt und jung und kann sich auch international hören lassen.
Bayerischer Rundfunk

Dass der geniale Hackbrettvirtuose Rudi Zapf und seine Mitspieler ihren Auftritt aber nicht als Pflichtübung absolvieren, sondern mit Freude musizieren, merkt der Zuhörer nicht nur an den witzigen Erklärungen, sondern gerade, wenn immer wieder improvisiert wird, wenn mit der Musik wirklich “gespielt” wird. Ein Hörvergnügen also der besonderen Art!
Augsburger Zeitung

Und so respektlos, wie er verbal mit dem kulinarischen Nationalheiligtum Bayerns verfuhr, so hackte Rudi Zapf in Hallein spielerisch auf allen Traditionen von Klassik bis Jazz herum. Auch wenn er seine Herkunft nicht verleugnet, den “Weißwurst-Äquator” hat er jedenfalls schon längst überwunden…
Tennengauer

www.zapf-musik.de

http://www.zapf-musik.de

http://www.zapf-musik.de/?page=videos

Bei entsprechender Nachfrage 2 Konzerte hintereinander mit jeweils 1 ½ Stunden ohne Pause und 1 ½ Stunden dazwischen.

Findet nur ein Konzert statt, Beginn 19:00 Uhr, Einlass 18:15 Uhr.

Bei zwei Konzerten:
Beginn erstes Konzert 17:00 Uhr, zweites Konzert 20:00 Uhr
Einlass 16:15 Uhr/19:15 Uhr.

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 22,00 Euro    Erm.: 20,00 Euro
Rudi Zapf & Zapf'nstreich
Samstag
25.09.2021
20:30-23:00
Münchner Saitentratzer
„Weltstubnmusik

Kreativität, Spielwitz und die pure Lust am Musizieren – so begeistern die Münchner Saitentratzer seit mehr als 20 Jahren ihr Publikum auf den Bühnen in und außerhalb Bayerns.

In der klassischen Triobesetzung mit Harfe, Hackbrett und Kontrabass fühlen sie sich der volksmusikalischen Tradition verpflichtet, pflegen sie aber auf ihre ganz eigene spielerische Art und Weise. Musik, besonders Volksmusik, ist international und weltoffen, ebenso wie die musikalischen Entdeckungsreisen der Münchner Saitentratzer. Es ist ein wohltuend anderes Bild von Volksmusik, das sich in den Klangwelten des Trios eröffnet.

So überführen sie traditionelle Weisen in die Gegenwart und ergänzen diese gekonnt mit originellen Anklängen an neue Musikstile. Klassische Werke werden virtuos und mit technischer Finesse dargeboten und besonders mit ihren Eigenkompositionen verwöhnen die drei Musiker das Publikum mit ihrem unverkennbaren, harmonischen Saitentratzer-Klang. „...und es brauchte wahrlich nicht viel, um sich in kürzester Zeit in die Herzen der Zuhörer zu spielen.“ (Süddeutsche Zeitung)

"Ein außergewöhnliches und unverwechselbares Klangerlebnis"
(Hans Kornbiegler, Bayerischer Rundfunk)

Besetzung:
Melanie Ebersberger Hackbrett/Flöten
Susanne Riedl Harfe
Harald Scharf Kontrabass

http://www.muenchner-saitentratzer.de/

https://youtu.be/uJBoq2XcbPY

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Die Konzerte werden unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 25.09.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.

Das Platzangebot ist deshalb möglicherweise begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer erforderlich.

Ermäßigt für Mitglieder

Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Münchner Saitentratzer
Samstag
09.10.2021
20:30-23:00
CHRIS HOPKINS meets theJAZZ KANGAROOS
Hot Music From Frank Sinatra to Django Reinhard and beyond

Chris Hopkins, der in Princeton/New Jersey geborene Wahl-Deutsche, zählt mit seinem melodischen, farbenreichen Stil längst zu den renommierten Musikern der internationalen Jazz-Szene.

Auch als Leiter seines Ensembles "Echoes of Swing" bekannt, räumte er zuletzt zahlreiche Auszeichnungen wie den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und den „Prix de L’Académie du Jazz (Paris)" ab .

Für dieses außergewöhnliche Konzert bringt er ein unerhört groovendes Trio einiger der besten Musiker aus "Down Under" mit. So spielen sich Chris Hopkins & Friends lustvoll durch Eigenkompositionen und das "Great American Songbook" von Gershwin bis Ellington und swingen was das Zeug hält.

Lässig-elegant, mitreißend, unterhaltsam.

• Grand Prix du Disque de Jazz (du Hot Club de France)
• Preis der Deutschen Schallplattenkritik (Bestenliste)
• Prix de l'Academie du Jazz, Paris
• Swinging Hamburg Jazz-Award
• Downbeat (USA): 4 stars
• Nominierung für den 'BMW Welt Jazz Award'
• Keeper ofthe Flame
• Jazz-Pott: Best Progressive A

George Washingmachine (AUS) -violin/vocals. Ganz sicher der swingendste Jazzgeiger des Universums und nebenbei noch umwerfender Sänger par Excellence, ganz in der Tradition von Frank Sinatra bis Nat King Cole. Das alles gepaart mit einer entspannten Coolness, die einfach magisch und entwaffnend ist. Dazu ist George noch als Entertainer, Theater-und Filmschauspieler, Visual Artist und sogar als Clown gefragt –in der heutigen Zeit ein künstlerisches Ausnahmetalent ohne Vergleich.

David Blenkhorn (AUS) -guitar/vocals. Australische Lässigkeit kombiniert mit atemberaubender Virtuosität und nicht enden wollender Spielfreude. Aufbauend auf den Stilen von Django Reinhardt bis Wes Montgomery einer der vielseitigsten Gitarristen der internationalen Jazzszene und so begehrter Partner von Größen wie Scott Hamilton, John Faddis, Warren Vache, Leroy Jones, Dado Moroni, Alvin Queen sowie dem BBC Concert Orchestra mit James Morrison.

Mark Elton (AUS) -upright bass. Einer der führenden Kontrabassisten Australiens, dessen mitreißendes Spiel seit über 20 Jahren aber auch regelmäßig in Europa zu hören ist. Wie auch die anderen beiden Aussie-Kollegen kennt man ihn u.a. von den sagenumwobenen Night Sessions des Ascona Festivals am Lago Maggiore. Er hat einfach diesen fantastischen akustischen Sound & swingenden Beat -ein Fundament, auf dem man ein Haus bauen könnte.

Chris Hopkins (D/USA) -piano/alto sax. Spielte bisher 4000 Konzerte und Festivals von Amerika bis Australien, von Berlin bis Bochum. Gleichermaßen versiert auf Piano und Saxophon überzeugt er mit musikalischem Ideenreichtum und immensem Drive. Darüber hinaus noch als Jazz-Dozent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln aktiv, wurde er unlängst u.a. als „Keeper of the Flame“ sowie mit dem begehrten „Jazz-Pott Award“ als "Best Progressive Artist" ausgezeichnet.

https://hopkinsjazz.com/

https://www.youtube.com/playlist?list=PL1vPBv6Q36oH0OOTPzTyZZgYAAqe1xCqg

https://www.youtube.com/playlist?list=OLAK5uy_lj0tu6y0PR5rrDS_PR_Apb1rNas6LfCYA

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Die Konzerte werden unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 09.10.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.

Das Platzangebot ist deshalb möglicherweise begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer erforderlich.

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
CHRIS HOPKINS meets theJAZZ KANGAROOS
Samstag
23.10.2021
20:30-23:00
Guru Guru
Wahnsinn für die ganze Familie!

Diese Band bringt's! Ein weiter Weg liegt hinter ihr: Aus den tiefsten Tiefen des UNDERGROUND tauchten sie in die Gefilde moderner Klänge und vielfältigster Spielweisen – Geschult im Jazz, Pioniere (!) der deutschen Rockmusik, gestählt in den Unbillen des hiesigen Schaugeschäfts – verbinden sie nun Können, Ideenfeuerwerk, Energie, Spielwitz und -freude mit einer begeisternden und Aufsehen erregenden Show.

Die Trommel-Legende MANI NEUMEIER am Schlagzeug ist die Konstante über all die Jahre – und die Namen seiner Mitstreiter/Innen lesen sich wie das Lexikon der deutschen Rockmusik – mehr als dreißig Plattenproduktionen, unzählige Nebenprojekte und Mitwirkungen, ungefähr 3400 Konzerte, Mitwirkung in mehreren Filmen, Auftritte in Funk und Fernsehen (u.a. als erste deutsche Band im WDR-Rockpalast 1976, eine Neuauflage erfolgte 2005) und eine Verewigung im Wachsfigurenmuseum Tokio sprechen für sich.


GURU-GURU heute bedeutet: ein abgefahrener Mix aus Rock, Funk, Jazz, Weltmusik, Elektronik und und und – name it – You'd get it! Dazu die Show des amtlich-wahnsinnigen Schlagzeugers Mani Neumeier – dem Schamanen aus dem Odenwald!

Aktuelle Besetzung:

Jan Lindqvist: Gitarre, Lapsteelguitar, Vocals

Peter Kühmstedt: Bass, Vocals

Mani Neumeier: Drums, Percussion, Kaossilator, Vocals und Äkschn!

Roland Schaeffer: Gitarre, Saxophon, Nadaswaram, Vocals

Im KiCK gastierten die Musiker bereits mehrmals vor immer restlos begeisterten Zuhörern.

http://mani-neumeier.de/guruguru/index.htm

https://www.youtube.com/user/GURUGURUTV

Karten-Reservierungen nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Einlass 19:00 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Guru Guru
Samstag
06.11.2021
20:30-23:00
Mulo Francel & Chris Gall – Mythos
Zwei schillernde Gestalten der europäischen Musiklandschaft treffen sich im Dialog

Chris Gall hat wie kaum ein anderer deutscher Pianist in den letzten Jahren die Stilgrenzen des Jazz konsequent und originell erweitert und begeistert das Publikum vom legendären Jazzfestival Montreux bis zur JazzBaltica.

Mulo Francel ist Saxophonist und Weltenbummler.
Darüber hinaus bekannt als kreativer Wirbelwind des Ensembles Quadro Nuevo. Seit vielen Jahren bereist der mehrfache ECHO-Preisträger spielend die Länder dieser Erde. Von Bayern über den Balkan bis Bolivien.

Zusammen schlugen sie sich in Buenos Aires die Nächte um die Ohren. Heraus kam das Album Quadro Nuevo: Tango, das mit dem German Jazz Award in Platin ausgezeichnet wurde.
Im Duo präsentieren sie nun einen faszinierenden Kosmos aus virtuosen Improvisationen, hypnotisierenden Minimal-Music-Elementen, feinsinnigen Grooves, zauberhaft-impressionistischen Klangbildern und Tango.

Ihre Musik nährt sich von den Begegnungen mit den Menschen, ihren Kulturen, ihren Mythen:
Sie thematisiert den in Ikarus versinnbildlichten uralten Menschheitstraum vom Ausbruch aus dem eigenen Schicksal ebenso wie das Abenteuer des Puppenspielers in New York.

Hier begegnen sich zwei leidenschaftliche Ästheten, die sich in jeder einzelnen Melodie einander zuwenden.
Zwei Balladen-Spieler, die ihr Publikum mit samtenen Tönen durch die Nacht tragen.
Zwei Taucher im glitzernden Meer der Ideen.

Mulo Francel (Sax, Klarinetten)
Chris Gall (Piano)

https://www.mulofrancel.de/

https://youtu.be/jWKx8yJt4Ts

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Die Konzerte werden unter der Voraussetzung stattfinden, dass die am 06.11.2021 geltenden Coronabestimmungen es möglich machen.

Das Platzangebot ist deshalb möglicherweise begrenzt und eine Reservierung mit Namen und Telefonnummer erforderlich.

Einlass 19:00 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Mulo Francel & Chris Gall – Mythos
Samstag
20.11.2021
20:30-23:00
Gitanes Blondes
Balkan, Klezmer, gemischt mit viel irischem, russischem und südamerikanischem Liedgut

Zuletzt sollten sie im April 2020 bei uns zu Gast sein. Aus bekannten Gründen musste das Konzert leider ausfallen. Wir freuen uns sehr, dass wir sie wieder für ein Konzert verpflichten konnten.

Beim Internationalen Gitarrenfestival in Hersbruck 2016 traten sie mit dem „King of Klezmer“, Giora Feidman, auf und rissen die Zuhörer zu stehenden Ovationen hin.

Wer bei Gitanes Blondes an französische Tabakware denkt, liegt völlig falsch. Die vier Münchner Musiker entführen die Zuhörer in ihrem Programm in die Welt des Balkan und der Klezmermusik, gemischt mit viel irischem, russischem und südamerikanischem Liedgut.
Auch Meisterwerke der klassischen Musik, augenzwinkernd frisch interpretiert, erstrahlen bei Gitanes Blondes in neuem Licht.

Notenständer? Notenblätter? Feste Arrangements? Fehlanzeige: Ein kurzer Blick, ein Wimpernschlag, schon fliegt das Tonmotiv von der Violine zum Akkordeon, Kontrabass und Gitarre fangen den wilden Rhythmus auf und treiben ihn voran.

Mal hoffnungsvoll melancholisch, mal überschäumend temperamentvoll und bei aller Virtuosität immer mit feinem Gespür für die Reinheit der Musik machen Gitanes Blondes einen Konzertbesuch zu einem nachhaltigen Erlebnis der Extraklasse.

1999 gegründet, setzten Gitanes Blondes mit ihrer mitreißenden Lust an Melodie und Gefühl schon manchen Höhepunkt auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland.

Im Jahr 2014 stellten sie mit "Camel Dance" ihre bereits fünfte CD vor.

Bei einer Kreuzfahrt auf der MS Europa ergab sich 2010 ein Konzert mit dem „King of Klezmer“ Giora Feidman. Die beiderseitige Begeisterung war so groß, dass unzählige Konzerte folgten. Darüber hinaus entstanden die CDs Giora Feidman & Gitanes Blondes „Very Klezmer“ (2012), und „Back to the Roots“ (2014).

Gitanes Blondes sind:
Mario Korunic – Violine
Konstantin Ischenko - Akkordeon
Christoph Peters - Gitarre
Simon Ackermann – Kontrabass

http://www.gitanes-blondes.de/index.php

http://www.gitanes-blondes.de/Galerie/index.php

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Gitanes Blondes
Samstag
04.12.2021
20:30
MARION & SOBO BAND (FR/DE/PL)
Gypsy Jazz – Global Music – Chanson

Das französisch-polnisch-deutsche Quintett aus Bonn erschafft seinen eigenen modernen Stil von vokalem Gypsy Jazz und verbindet ihn mit globaler Musik und Chanson. Die frankoamerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus, der polnische Gitarrist „Sobo“ (Alexander Sobocinski) und deren Band machen Musik über Schubladen hinweg.

Die charismatische Sängerin präsentiert ihre Lieder in bis zu acht verschiedenen Sprachen und weiß das Publikum auch mit improvisiertem Scat-Gesang zu begeistern. Für besonderen Sound sorgen außerdem die virtuosen Instrumentalisten der Band an den Gitarren und am Kontrabass.

http://www.marionandsoboband.com

http://www.marionandsobo.com/videos.php

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
MARION & SOBO BAND (FR/DE/PL)
Samstag
18.12.2021
20:30
Gabriele Muscolino Trio
Folk in italienischer Sprache

Der Liedermacher Gabriele Muscolino stammt aus Bozen. Er ist ein talentierter, gleichzeitig etwas zurückhaltender Künstler. Seine Lieder sind durchdrungen von Kraft und Musikalität und eine einzigartige und gelungene Mischung aus italienischen „Cantautori“ und englisch-irischem Folk. In seiner Musik lässt sich Muscolino u.a. von seinen „Schutzgeistern“ Paolo Conte, Fabrizio De André, Nick Drake und Mike Scott inspirieren. Der Bozener Sänger und Bouzouki-Spieler nimmt das Publikum mit seinen Eigenkompositionen auf eine spannende musikalische Reise mit von Nord nach Süd und zurück.

Muscolinos Markenzeichen ist seine tiefe, kraftvolle Stimme und sein warmes Timbre. Die eingängigen Melodien seiner Lieder, seine Texte, deren Poesie allein schon durch seine Stimme und den verlockenden Klang der italienischen Sprache zu spüren ist – das alles verrät uns etwas über sein und unser Herz, erzählt uns von Eleganz und Grobheit, Liebe und Fluch, Gelächter und Tränen.

Aus der Feder von Muscolino stammen auch die Arrangements der Kompositionen seines ersten Soloalbums (2020), die er zusammen mit weiteren unveröffentlichten Perlen aus seinem Repertoire im Programm vorträgt: Balladen, groovige und folkige Songs, ungerade Rhythmen und naive Schlaflieder – stilistisch vielseitig, sonnig und melancholisch zugleich. Der Sound bleibt aber kompakt und energievoll, nicht zuletzt dank dem talentierten Geiger Lorenzo Barzon und der spritzigen Cellistin Lucia Suchanska aus Ko¨ice, die mit Gabriele auf der Bühne stehen. Eine besondere Beziehung hat der Bozner Sänger zum neuen Wiener-Lied, da er Ernst Moldens legendäres Lied „Ho Rugg“ ins Italienische übersetzt hat.

LINE UP
Gabriele Muscolino: Stimme, Bouzouki
Lorenzo Barzon: Geige
Lucia Suchanska: Cello

https://www.gabrielemuscolino.it/

https://www.cultureworks.at/gabriele-muscolino/

https://www.galileomusic.de/artikel/24109/Gabriele_Muscolino_Gabriele_Muscolino

https://youtu.be/ilIjza2y9KU

https://youtu.be/9NEOc_eqO20

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
Gabriele Muscolino Trio
Samstag
15.01.2022
20:30-23:00
NORISHA
Jazz-Standards über Soul-und Gospel-Songs bis hin zu Chart-Hits

Zuletzt war sie mit ihrer Band im Februar 2019 im KiCK zu Gast. Wir freuen uns, sie wieder bei uns zu haben.

So außergewöhnlich die Stimme, so außergewöhnlich ist auch der Lebensweg der Sängerin Norisha Campbell.

In Kalifornien geboren, in Florida aufgewachsen und seit zwölf Jahren in München lebend hat die 36-jährige zunächst nicht mit ihrer von frühester Kindheit an mit Gospel und Blues geschulten Soulstimme gepunktet:

Die 1.91 Meter große Norisha wurde Profi-Volleyballerin, spielte in der US-Nationalmannschaft (mit der sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Silber holte) und bei Augsburg, Ulm, Vilsbiburg und Sonthofen in der 1. Bundesliga. Im Zenith ihrer Sportlerkarriere 2013 überredeten sie zwei Freunde aus dem Kirchenchor, bei der Casting-Show „The Voice of Germany“ anzutreten. Und der enorme Erfolg und Zuspruch bestätigten sie, ihre zweite Karriere als Sängerin zu starten. Schnell eignete sie sich ein breites Repertoire von Jazz-Standards über Soul-und Gospel-Songs bis hin zu Chart-Hits an, sammelte Bühnenerfahrung und begann, eigene Texte zu schreiben.

Ausschließlich Selbstgeschriebenes ist nun auf dem Debütalbum „Stand For Love“ der Band Norisha, benannt nach dem Vornamen der Frontfrau, gelandet. Doch nicht nur für Campbell geht damit ein Traum in Erfüllung, sondern auch für den Bassisten und new generation contest-Gewinner Harald Scharf. Er übernahm für das Projekt nicht nur die musikalische Leitung und stellte ein erlesenes Quartett aus überragenden Musikern der süddeutschen Szene zusammen, er schrieb auch bei allen zwölf Stücken des Albums der Sängerin die passende Musik auf den Leib. So kommen nun alle Facetten von Norishas ebenso kraftvoller wie filigraner Stimme zur Geltung, ihre Variabilität bei der Phrasierung, ihr angeborenes Timing und ihre beachtliche stilistische Bandbreite.

Und nicht nur Harald Scharf bereitet ihr mit seinen eingängigen, aber alles andere als einfachen Kompositionen und seinem sonoren Tiefton den Boden. Jan Eschke, ein Alleskönner und versierter Begleiter mit eigenem Trio, der bei so unterschiedlichen Größen wie Charly Antolini, Martin Grubinger oder Max Grosch spielt, bettet am Piano und den Keyboards die Stimme in einen üppigen melodischen und harmonischen Rahmen ein. Der preisgekrönte Schlagzeuger Stephan Staudt, der unter anderem mit Wolfgang Lackerschmid oder Julio Barbosa arbeitete und bei vielen Theater-und Musical-Produktionen mitwirkte, sorgt für das rhythmische Fundament. Der als Gitarrist wie als Arrangeur und Lehrer vielbeschäftigte Michael Vochezer schließlich -ein Berklee-Absolvent und Multistilist, der mit Gypsy-Bands, Jazz-Quintetten, Fusion-Bands und Funk-Truppen ebenso gespielt hat wie mit Eberhard Schoeners Orchesterprojekten -setzt dem Ganzen mit feinsinnigen Läufen auf der akustischen und knackigen Soli an der der E-Gitarre weitere Glanzlichter auf.

Eine ideale Mannschaft, die sich da um die Teamplayerin Norisha Campbell zusammengefunden hat, die die gemeinsamen Träume zum Leben erweckt und die eindrucksvoll demonstriert, dass mit der neuen Band Norisha und neuem Programm zu rechnen ist.

„Gänsehaut und barfüßige Leichtigkeit.....Vom ersten Ton an knisterndes Ambiente“ (Mühldorfer Anzeiger)

„Die Songs lassen sich so gar nicht in eine Schublade stecken –Einflüsse von Jazz, Soul und modernem Gospel umschreiben dabei das Genre am besten. Eines aber verbindet alle Titel –eine fast greifbare Intensität“ (Mühldorfer Anzeiger)

Musiker:
Norisha Campbell – vocals
Harald Scharf – double bass
Jan Eschke – piano, keyboards
Michael Vochezer – acoustic, electric guitars
Stephan Staudt – drums

http://norisha.de/

http://norisha.de/norisha-4/


Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Ermäßigt für Mitglieder

Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
NORISHA
Samstag
29.01.2022
20:30-23:00
Sedaa Mongolei/Iran
MONGOLIAN MEETS ORIENTAL

SEDAA – das bedeutet im Persischen "Stimme" und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen.

Seit ihrer Gründung 2009 verbindet die mongolisch persische Formation SEDAA auf außergewöhnliche Weise die archaischen Klänge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Harmonien und Rhythmen zu einem faszinierenden Ganzen.

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal (mitwirkend bei der Filmmusik zu „der weinende Kamel“), Naraa Naranbaatar und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt.
Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden Trommelrhythmen zu einem mystischen Klangteppich der Schwingungen und Stimmungen, der den Zuhörer mitnimmt auf eine akustische Reise entlang der Seidenstrasse.

https://www.sedaamusic.com/

https://www.sedaamusic.com/video

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Sedaa Mongolei/Iran
Samstag
12.02.2022
20:30-23:00
Landmusigg
Fränkische Weltmusik

Die Landmusigg, die mittlerweile im 10. Jahr existiert, spielt eigene Lieder, die inspiriert sind von den Musiktraditionen des Balkan, aus Südamerika, des Klezmer, aber auch der Franken und Altbayern.

Kraftvolle Zwiefache werden gefolgt von gehetzten Skaklängen. Entspannte Rumbas machen einem Raggae Platz und die angejiddelte Polka wird abgelöst von einem skandinavisch anmutenden Walzer, das Ganze verbunden durch den roten Faden des fränkischen Dialekts, also fränkische Weltmusik in Reinform.

Die sieben Musiker/innen spielen Klarinette, Dudelsack, Geige, Akkordeon, Gitarre, Bass, Schlagzeug und gesungen wird natürlich auch noch. Die Texte handeln vom bodenständigen Alltag, von Liebe und Versagen, von Kerwa und Straßenmusik, von Ärberd und Urlaub, man ist also überall quasi live dabei.

"Überschäumende Lebensfreude gepaart mit fränkischer Melancholie".

Die Band begeisterte beim Bardentreffen (2009) und beim "Drumherum" in Regen (2010)

Besetzung:
Siegfried Michl Komposition, Arrangements, Poesie, Gitarre,
Hannah Förster Geige, Flöte, Gesang,
Judith Förster Klarinette, Flöte, Gesang,
Andreas Richter Klarinette, Dudelsack, Flöte, Gesang,
Marlene Ebertshäuser Akkordeon,
Georg Hofmann Bass,
Harry Tröger Schlagwerke aller Art.

http://www.landmusigg.de

https://www.youtube.com/watch?v=wItq3E3s0Bw

https://www.youtube.com/watch?v=ZxXdsk4WtsI

https://soundcloud.com/landmusigg

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
Landmusigg
Samstag
26.02.2022
20:30-23:00
Peter Pelzner Burning Hearts
Rockin‘ Blues With A Funky Vibe

Im Elternhaus früh mit Blues, Rock, Jazz und Folk in Berührung gekommen, studierte Peter Pelzner Jazzgitarre am Konservatorium Würzburg. Als Sideman ist er in Nürnberg eine bekannte Größe z. B. bei „The Ballroomshakers“, „Lilo Kraus Harp And Harp“ und anderen. Er wirkte bei verschiedenen Produktionen des Staatstheaters Nürnberg mit und komponierte u. a. für das Kinder- und Jugendtheater Mummpitz.

In seiner eigenen Band führt er die vielen Einflüsse die ihn geprägt haben zusammen, wobei der Blues in seinen verschiedenen Schattierungen klar im Vordergrund steht. Das Repertoire umfasst Eigenkompositionen und Stücke von Musikern wie Bob Dylan, Jimmy Reed, JJ Cale oder Jimi Hendrix.

Das Trioformat bietet viel Raum für Improvisation. Die Band verliert dabei nie den Groove und das besondere „Feeling“ für den jeweiligen Song aus den Augen.

Das Rückgrat der Band bilden zwei ebenfalls bekannte Musiker der Nürnberger Szene:

Am Bass, Marco Kühnl: Dozent an der Musication – Berufsfachschule für Musik, Konzerte u. a. mit Torsten Goods, Lutz Häffner, Torsten de Winkel, Tony Lakatos.

Am Schlagzeug, Stephan Schmeußer: Kulturförderpreisträger der Stadt Fürth, Konzerte u. a. mit Peter O’Mara, Ingrid Jensen, Nürnberger Symphoniker, Fiddlers Green.

Besetzung:
Peter Pelzner: Vocals, Electric Guitar
Marco Kühnl: Electric Bass
Stephan Schmeußer: Drums.

http://www.peterpelzner.de/PeterPelznerBurningHearts.html

https://www.youtube.com/watch?v=KzW4swpkGWE&feature=youtu.be

Einlass 19:00 Uhr.

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 17,00 Euro    Erm.: 15,00 Euro
Peter Pelzner Burning Hearts
Samstag
12.03.2022
20:30-23:00
Joschi Schneeberger Quartett
„Wiener World Jazz“

Vier Instrumentalisten, vier Komponisten, vier Freunde!

Hier haben sich vier Musiker zusammengetan, um ihre eigenen Kompositionen und Arrangements zu spielen! Sonst in den verschiedensten Formationen als Sidemen aktiv, haben sie in Joschis Quartett die Gelegenheit ihre eigenen Ideen zu verwirklichen.

Die musikalischen Wurzeln der vier Protagonisten wie Swing, Blues, Gypsy Jazz, Bebop, Latin, Modern Jazz und Funk verschmelzen in dieser Band zu einem eigenständigen Sound, der durch eine spezifisch wienerische Note noch den letzten Schliff bekommt – ”Wiener World Jazz“ oder besser: ”A Wöd Jazz aus Wien” für die Dialekt-Kundigen.

JOSCHI SCHNEEBERGER – Kontrabass
Gilt er als einer der gefragtesten und versiertesten Bassisten der österreichischen Jazzszene.

AARON WONESCH – Piano
Lehrauftrag am Konservatorium Wien Privatuniversität für Jazz Klavier.

MARTIN SPITZER – Gitarre
Er zählt zu den renommiertesten österreichischen Jazzgitarristen, 2008 Hans Koller Preisträger als „Sideman of the Year“.

ANTON MÜHLHOFER – Percussion
Studierte in Wien, Boston und Havanna.
Lehrtätigkeit am Leonard Bernstein Institut der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und am Konservatorum Wien Privatuniversität.

http://www.joschischneeberger.at

https://www.youtube.com/watch?v=Fj6hVRIUbFc

https://www.youtube.com/watch?time_continue=12&v=sUY8pYa0VZk&feature=emb_logo

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Joschi Schneeberger Quartett
Samstag
26.03.2022
20:30-23:00
RAPID
Ska, Balkan, Latin, Polka, Reggae, Klezmer und Rock’n’Roll

Rasant, ausgelassen, abwechslungsreich und immer tanzbar integrieren die acht Musiker Ska, Balkan, Latin, Polka, Reggae, Klezmer und Rock’n’Roll in ihren weltoffenen, vielsprachigen und intelligenten Sound.

Bei RAPID verbindet sich die langjährige Erfahrung einiger Münchner Ska-Veteranen mit der Frische und Energie der jüngeren Generation, und es gab bisher kaum ein Konzert, bei dem am Ende das Publikum nicht irgendwann von Stühlen und Bänken aufspringt, um mit der Band zu tanzen und zu feiern.

RAPID spielen schnellen Ska: Knackige Bläser treffen auf eine zackige Riddim’-Gruppe, dazu eine Menge (teilweise mehrstimmiger) Gesangmelodien mit extremer Ohrwurm-Gefahr. Immer wieder fließen andere Genres wie Rock’n’Roll, Reggae, Polka, Salsa & Cumbia, Punk, Disco, Jazz oder Klezmer in die Musik ein. Dazwischen gibt es ruhige, aber tanzbare Balladen, sonnigen Gute-Laune-Ska oder mal einen klassisch jamaikanischen Traditional.

Aber nicht nur die Stile kommen aus der gesamten Welt, auch die zumeist sehr kritischen und durchdachten Texte (in deutsch, englisch, spanisch, französisch, russisch, arabisch oder bairisch) haben die gleich Botschaft: Man kann einfach dazu abtanzen und feiern, man kann aber auch die Botschaft dahinter hören, dass die Menschen überall auf der Welt – egal in welcher Hautfarbe, Religion oder Sprache – die gleichen Leidenschaften und Träume haben.

http://www.thisisrapid.de

https://www.youtube.com/watch?time_continue=211&v=nh0lrvDaQ7g&feature=emb_logo

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
RAPID
Samstag
09.04.2022
20:30-23:00
B3 FUSION TRIO
Mix aus Jazz, Rock, Funk und Blues

Rockiger als Jazz, jazziger als Rock: Mit neuen Stücken und in Triobesetzung sind B3 zurück im A-Trane. Ausgetüftelte Arrangements, starke Melodien, jede Menge Groove und Spielfreude warten auf Fans von Fusion-Bands wie Steely Dan und Weather Report.

B3-Mastermind ist Keyboarder, Komponist und Musikproduzent Andreas Hommelsheim. Er spielte u.a. mit Alphonse Mouzon, John Lee und Gerry Brown, teilte die Bühne mit Kool & the Gang und arbeitete mit Stars wie Nena, Nina Hagen, Jan Delay, Smudo, Max Raabe, Ofrah Haza, Ute Lemper und Jennifer Rush. Als Musical Director der deutschen Fassung unzähliger berühmter Filmproduktionen arbeitete er unter anderen mit Andrew Lloyd Webber und Hans Zimmer zusammen. Für „Der König der Löwen“ erhielt er als Produzent des deutschen Original-Soundtracks die Goldene Schallplatte.

Gitarrist und Sänger der Band ist Ron Spielman, dessen markantes und virtuoses Spiel zwischen Blues, Rock, Jazz und Funk bei Fachpresse und Fans schon längst Kultstatus genießt. Spielman spielte bereits mit Tommy Emmanuel, Beth Hart, Bootsy Collins, der Chick Corea Electric Band, der Climax Blues Band sowie Johnny Guitar Watson und war Tour-Gitarrist von Andreas Kümmert, Flo Mega, Ivy Quainoo und vielen mehr.

SchlagzeugerLutz Halfter studierte u.a. am Berklee College in Boston, arbeitete für zahlreiche Berliner Orchester und Theater und trommelte u.a. für Jocelyn B. Smith und Precious Wilson. Mit Hommelsheim teilt er bereits seit den 70ern die Bühne.

Presse:"Akzentuierter Rock, Funk und etwas Blues -super gut!"(Concerto) * "Ein gelungenes Live-Erlebnis" (GoodTimes) * "Ein schönes Album voller jazziger Emotionen"(Jazz Podium) * „Ins Bein gehende Fusion-Grooves, scharfe Gitarrensoli und muskulöse Drums“ (Jazz thing)

Besetzung
Ron Spielman (g, voc),
Andreas Hommelsheim (Hammond B3, keys),
Lutz Halfter (dr).

Video Playlist: https://bit.ly/b3_videos

Spotify:
https://bit.ly/b3_musik

Artist Page:
https://www.blackbird-music.de/de/kuenstler/b3/

Website:
https://b3-berlin.com/

Facebook:
https://www.facebook.com/B3Berlin

Instagram:
https://www.instagram.com/b3berlin/

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
B3 FUSION TRIO
Samstag
23.04.2022
20:30-23:00
Christoph Reuter
Musikkabarett

Regie: Dr. Eckart von Hirschhausen und Dominik Wagner

Der Berliner Pianist Christoph Reuter, bewies als Pianist des Cristin Claas Trio wiederholt im KiCK seine kabarettistische Ader. Er gastiert mit seinem musikalischen Kabarettprogramm „Alle sind musikalisch! (außer manche)“. Er wird Ihnen unterhaltsam den Unterschied zwischen Klassik, Jazz und Popmusik präsentieren sowie Ihnen in zwei Minuten das Klavierspielen beibringen. Er wird Ihnen die Geheimnisse der Tonleiter verraten, die Zutaten für einen Hit vorstellen und die Frage beantworten: Was kann Musik, was keine andere Droge schafft? Kann man den Herzschlag vertonen? Sie werden es erfahren. Erleben Sie die vergnüglichste und kürzeste Musikstunde Ihres Lebens. Sie werden gerne nachsitzen, denn in seinem Programm zeigt er auch Ihnen, dass Sie viel musikalischer sind als Sie denken! Garantiert!


Christoph Reuter ist seit über zehn Jahren der Pianist des Kabarettisten Dr. Eckart von Hirschhausen und u.a. als Solokabarettist Gewinner des Thüringer Kleinkunstpreises 2017.

https://www.youtube.com/watch?v=5Yw0NvXhdv8

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 18,00 Euro    Erm.: 16,00 Euro
Christoph Reuter
Samstag
21.05.2022
20:30-23:00
Smokestack Lightnin‘
Rhythm´n´Blues, Sixties Soul, Country, Rock´n Roll

Die aus Nürnberg stammende Band bespielt nun seit vielen Jahren die Bühnen dieser Welt und das mit einer unaufhörlichen Kraft und Leidenschaft, die den Menschen das angestaubte Genre „Country“ wieder mit Sexappeal und Coolness näherbringt.

Ist es denn einfach nur Country? Treffender ist der Begriff Americana, denn die Band vereint Einflüsse aus Rhythm´n´Blues, Sixties Soul, Country und natürlich Rock´n Roll.

Durch enge Freundschaften in die Musikhauptstadt Nashville in den USA haben die vier Musiker aus Franken die Möglichkeit genutzt, den Spirit, der dort herrscht, tief einzuatmen.

Das Ergebnis dieser musikalischen Inhalation erfährt man abseits der glitzernden Mainstreametablissements in staubigen und von Schweiß getränkten Live Clubs im In- und Ausland.

Live-Konzerte von Smokestack Lightnin’ sind eine Hommage an die Blütezeit der amerikanischen Musikgeschichte der 50er bis 70er Jahre. Sie zelebrieren Rootsmusik und kreieren Alternative- Country wie kaum eine weitere deutsche Band. Starsky & Hutch wären dankbar gewesen für die Titelmelodie aus den Federn dieser Jungs.

Wer noch keine Smokestack Lightnin´ Show live gesehen hat, der sollte schleunigst die Augen und Ohren offen halten.

Auszeichnungen
Kulturstipendium der Stadt Nürnberg 2013
Kulturförderpreis des Bezirks Mittelfranken 2015

Mitglieder der Band
Bernie Batke (Vocals, Bass)
Michael Kargel (Drums)
Axel Brückner (Guitars, Keys, Vocals)
Florian Kenner (Guitars, Vocals)

https://www.smokestacklightnin.de/

https://www.youtube.com/watch?v=8jTCwkzDlUs

https://www.youtube.com/watch?v=vEUgiv-HmHk&list=RDEMNWZLG4VtmTSl8U-SsBqBUA&start_radio=1

https://soundcloud.com/smokestackligthnin

Karten nur über bevorzugt
mailto:kickev.reservierung@gmail.com. Wer keine E-Mail schreiben kann, über Tel. 09151-822971.

Einlass 19:00 Uhr.

Ermäßigt für Mitglieder
 
Eintritt: 20,00 Euro    Erm.: 18,00 Euro
Smokestack Lightnin‘