KiCK e.V. - City Kino Hersbruck - Braugasse 14 - D-91217 Hersbruck

|
Programm
|
Kinoprogramm
|
Bildergalerie
| |
Impressum

Geschenktipp: KiCK-Geschenkgutscheine gibt's bei Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck, an der Abendkasse und über kickev.reservierung@gmail.com!

Programm19-20
Programm18-19
Programm17-18
 
      
Demnächst
Samstag
26.09.2020
20:30
Friend ´n Fellow
Jazz, Blues, Country und Soul

Der Schaffensprozess von CONSTANZE FRIEND und THOMAS FELLOW klingt retrospektiv wie ein Lehrstück über qualitatives Songwriting, konstanten Output und die rauschhafte Kraft des Live-Auftritts. Es sind jene Merkmale, die das Duo im Zeitalter des digitalen Mainstreams herausragen lassen. Denn was 1991 in Leipzig begann, hat sich in den Folgejahren in die endlosen Weiten der globalen Musiklandschaft ausgeweitet.

Unter Kennern fällt der Name FRIEND N FELLOW jeher im Zusammenhang mit Größen wie Ray Charles, Al Jarreau und Luther Allison. Letzterer prägte in den 90er-Jahren durch gemeinsame Auftritte die musikalische Entwicklung des Duos. Doch es ist nicht nur die Freundschaft und Zusammenarbeit mit Allison, die seither als Referenz unter der Oberfläche ihrer eigenen und adaptierten Songs durchhallt. Stil und Besetzung bleiben ungewöhnlich, da der Klang einer mehrköpfigen Band auf zwei Elemente übertragen wird – Gitarre und Stimme. Beide Instrumente sind losgelöst von Konventionen und geben sich sowohl im Studio als auch im Konzertsaal der Melange aus Konzeption und intuitiver Spielfreude hin. Daraus entspringt ein wildes Mosaik: mal Jazz, mal Blues, mal Country – aber immer Soul. Auch 2019 ist ihr Sound beides: virtuos und intim. Aus den beiden Vollblutmusikern ist nach 28 Jahren längst ein eingespieltes Team geworden.

Zu den Spielstätten zählen mittlerweile Peking, Warschau und New York. 11 Studio-Alben sind produziert, über 100.000 Tonträger verkauft, unzählige Konzerte gespielt. Der Katalog an Songs erweitert sich stetig und auch die früheren Melodien schweben durch die Sphären der charmanten Jazzclubs, Theaterhallen und Open Air Locations, denen die beiden Künstler in den letzten Dekaden ihren Stempel aufgedrückt haben.

Die Live-Performance zelebrieren sie energisch und dekorieren ihr Zusammenspiel oft mit einem humoristischen Kommentar, sodass Raum und Zeit im Kosmos von FRIEND N FELLOW zu Pulverstaub zerfallen.

Im Herbst 2019 erscheint das 12. Album «Characters» bei Doctor Heart Music. In 12 selbst geschriebenen Songs besinnen sich FRIEND N FELLOW auf den akustischen Blues zurück. Erzählt werden 12 Geschichten, die durch ihre Charaktere miteinander verbunden sind.

«Ein Feuerwerk groovender Virtuosität»(Süddeutsche Zeitung)

Constanze Friend vocal
Thomas Fellow guitars

https://www.friendnfellow.de

https://www.youtube.com/watch?v=VFNCHbY3p_g

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl, Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 25,00 Euro
Vorverkauf: 23,00 Euro
Friend ´n Fellow
Samstag
07.11.2020
20:30
RUDI ZAPF & ZAPF'NSTREICH
Weltwärts

In ihrem neuen Programm und mit ihrer fünften CD „Weltwärts“ im Gepäck entzünden sie wieder ein weltmusikalisches Feuerwerk mit allen nur denkbaren Klangfarben aus einem Spezial-Hackbrett, Saxophon, Klarinette, Querflöte, Gitarre, Kontrabass und Vibrandoneon. Rudi Zapf, Gerhard Wagner, Andreas Seifinger und Steffen Müller verknüpfen dabei wie selbstverständlich alpine Melodien mit temperamentvollen Latin-Rhythmen oder Balkan-Beats, Walzer-Takte mit flirrenden Flamenco-Arabesken oder Klezmer-Klänge mit swingenden und schier waghalsigen Jazz-Improvisationen. Das Ergebnis ist Weltmusik, die mal temporeich und virtuos, mal locker lässig, aber stets geschmackvoll, überraschend und hochmusikalisch klingt – und immer für eine Überraschung gut ist. Die vier Vollblut-Musiker entstauben alte Melodien und erwecken sie zu neuem Leben, hüllen sie in einen Mantel voller farbiger Harmonien und tränken sie in pulsierende Rhythmen aus Afrika, Brasilien, Spanien, Argentinien, Mexiko oder Cuba.

Tradition – anders aufgefasst und über ihre Grenzen hinausgeführt. Musik, die lebt und durch Generationen hindurch geht. Rudi Zapf & Zapf’nstreich: musikalisch von Welt, in Bayern daheim, auf der Bühne berauschend. Und Zapf garniert das neue Programm mit Wortwitz und Charme.

Rudi Zapf – Pedalhackbrett & Vibrandoneon
Gerhard Wagner – Saxophon, Klarinette, Querflöte
Andreas Seifinger – Gitarre
Steffen Müller – Kontrabass

Auszeichnungen:
Garchinger Kleinkunstmaske
Der Grüne Wanninger
Bayerischer Poetentaler
Deutscher Weltmusikpreis RUTH

PRESSESTIMMEN
Intelligent arrangierte und virtuos umgesetzte, handgemachte Musik, mit so manch augenzwinkerndem Flirt in Richtung Swing, Jazz und Pop. Großartig!
BBC

Es ist ein gewagtes Spiel, verschiedene Stile zu verbinden. Doch “Rudi Zapf & Zapf´nstreich” meistert Stück um Stück, Lied um Lied, verbindet bayerische, russische, amerikanische, lateinamerikanische und afrikanische Volksmusik, Klassik und moderne Stile, wie Jazz.
Ebersberger SZ

Diese zugegebenermaßen wilde Mischung klingt keinesfalls nur willkürlich zusammengestöpselt, vielmehr schafft die Gruppe das Kunststück, trotz verschiedenster Einflüsse ein homogenes Gesamtbild einer völkerübergreifenden Volksmusik zu schaffen.
Fränkische Landeszeitung

Diese neue bayerische Volks- und Weltmusik bedient trotz ihres ausgeprägten Unterhaltungswerts keineswegs die Klischees von Oktoberfest und Musikantenstadl. Sie begeistert alt und jung und kann sich auch international hören lassen.
Bayerischer Rundfunk

Dass der geniale Hackbrettvirtuose Rudi Zapf und seine Mitspieler ihren Auftritt aber nicht als Pflichtübung absolvieren, sondern mit Freude musizieren, merkt der Zuhörer nicht nur an den witzigen Erklärungen, sondern gerade, wenn immer wieder improvisiert wird, wenn mit der Musik wirklich “gespielt” wird. Ein Hörvergnügen also der besonderen Art!
Augsburger Zeitung

Und so respektlos, wie er verbal mit dem kulinarischen Nationalheiligtum Bayerns verfuhr, so hackte Rudi Zapf in Hallein spielerisch auf allen Traditionen von Klassik bis Jazz herum. Auch wenn er seine Herkunft nicht verleugnet, den “Weißwurst-Äquator” hat er jedenfalls schon längst überwunden…
Tennengauer

Ungewöhnliche Klangwelten im U1
Er kam, sah und siegte. Nein, eigentlich waren es vier, die schon nach wenigen Minuten ihr Publikum im U1 des Kongresshauses voll in ihren Bann gezogen hatten. Es gibt eben nur einen Rudi Zapf. Wenn er und seine Mitstreiter zum "Zapf´nstreich" aufspielen, dann ziehen die Kabarettisten ganz andere musikalische S"a"iten auf, als man in diesem Genre gemeinhin erwarten würde.
Da ist schon mal die Instrumentierung der Truppe. Hackbrett und Saxofon, Bass und Elektrogitarre - das geht ja noch, wenn dann aber auch ein Vibrandoeon, eine Klarinette, Querflöte oder ein Glockenbaum ins Spiel kommen, dann entstehen daraus ungewöhnliche Klangwelten.
Doch ihr Horizont reicht weit darüber hinaus. Er umfasst den indischen Subkontinent genauso, wie Südamerika, Spanien oder Irland, "Weltmusik" nennen sie das. Dass beim "Zapf’nstreich" Vollprofis am Werk sind, zeigt sich jedes Mal verblüffend aufs Neue. Da sitzt alles. Rhythmuswechsel vom ländlichen Zwiefachen in den Jazzklassiker "Take five"? Kein Problem. Klezmermusik? Bitte sehr. Musik kennt keine Grenzen und die Füße verlangen mit aller Gewalt ihr Recht, zu tanzen.
Garmisch-Partenkirchner Tagblatt

http://www.zapf-musik.de

http://www.zapf-musik.de/?page=videos

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com
 
Eintritt: 20,00 Euro
Vorverkauf: 18,00 Euro
RUDI ZAPF & ZAPF'NSTREICH
Samstag
14.11.2020
20:30
Guru Guru
Guru Guru Tour 2020 - 80 Jahre Elektrolurch

Alle Trends und Moden überlebend, steht ihr Name nun seit 50 Jahren für intelligente Musik, die Grenzen überschreitet.
Die Band ist als eine stets brodelnde Synthese aus Elektronik, Avantgarde Jazz, World- und natürlich Rockmusik aus der deutschen Musikszene einfach nicht wegzudenken.

Ein lustvoller Mix aus Psychedelic, Trance, bodenständigem Rock, archaischen Gitarrenriffs und natürlich Manis Drumsoli. Gewürzt wird dieser stilvolle Klangteppich mit exotischen Texten und Spielereien.
"Trommeln ist gut für Geist und Seele, freut euch des Lebens und habt Spaß an der Musik", sagte der Percussionist, Drummer und Guru Guru-Begründer Mani Neumeier einmal in einem Interview auf die Frage, was er jungen Leuten als Tipp mit auf den Lebensweg geben könne. Er selbst ist seinem Motto bis heute stets treu geblieben und so gab es 2013 gleich mehrfach Grund zu feiern: das deutsche Rock-Urgestein GURU GURU spielt ihr erstes öffentliches Konzert im August 1968 in Heidelberg und besteht seitdem ohne längere Pause - hochkreativ und voll Vitalität seit 50 Jahren (!!)

Wäre dies alleine schon einen gewaltigen Tusch wert, ist es sage und schreibe schon 50 Jahre her, dass Mani Neumeier, geb. 1940 in München, zum ersten Mal überhaupt öffentlich auftrat. Perfekt in diesen Jubiläumsreigen passte, dass 2013 auch das 30. Album der Band mit dem Titel "Electric Cats" erschien.
Dass ein Drummer mit seinen Künsten über Jahrzehnte eine Band stets neu erfindet und dabei größtenteils die musikalischen Fäden spinnt, kommt in der Rockmusik nicht gerade häufig vor. Guru Guru-Leader Mani Neumeier entwickelte schon früh seinen ganz eigenen Groove-Trommelstil und gehört unbestritten längst zu den versiertesten Virtuosen zwischen Rock, World und Jazz. Eine ganz besondere Würdigung wird ihm 1996 zuteil: als erster deutscher Musiker überhaupt erhält er neben Größen wie Frank Zappa und Jimi Hendrix einen Platz im Wachsfiguren-Museum von Tokio.

In seiner langen Karriere hat der "Drumming-Man" bereits mit zahlreichen Größen der Jazz- und Rockszene kooperiert, so spielte er u. a. mit der Pianistin Irene Schweizer, Peter Brötzmann, Manfred Schoof, dem Globe Unity Orchester, mit John McLaughlin, Wolfgang Dauner oder Helmut Hattler. Mit Guru Guru hat er zudem grenzüberschreitend ein bedeutendes Stück Jazz- und Rockgeschichte mitgeprägt.
Zu Recht ist Guru Guru, vor 50 Jahren mit Bassist Uli Trepte und Gitarrist Eddy Naegeli als Freerock-Trio gestartet, heute wegweisend im "Krautrock"-Genre und gilt als Orientierung für viele jüngere Rockbands. Die Gurus genießen zugleich als eine der wenigen deutschen Bands ihrer Art, seit Jahrzehnten auch International höchste Anerkennung und einen exzellenten Ruf. Bis heute sprechen die 3200 (!) Konzerte der Band in Deutschland und Europa, den USA, Indien und Japan, ihre eigene Sprache der Beliebtheit! Guru Guru spielte als erste deutsche Band bereits im Sommer 1976 im WDR Rockpalast, ein zweites Konzert wird im Rahmen des "Krautrock-Palast" in Dezember 2004 in Bonn aufgezeichnet. Beide Konzerte sind jüngst zusammen auf DVD erschienen; ein einzigartiges Musikdokument, das Nostalgie und Aktualität der Band wunderbar vereint.

Die Besetzung wechselt in der langen Bandgeschichte relativ häufig. Eine Konstante ergibt sich dabei über längere Zeit kaum, was dem Sound der Band jedoch sehr zuträglich zu sein scheint. So spannt sich ein überaus kreativer musikalischer Bogen von der ersten LP "UFO" aus dem Jahre 1970 über das Kult-Doppelalbum "Der Elektrolurch" (1974), gefolgt von einigen Livealben sowie weiteren Ohrschmeichlern bis zum Worldrock-Milleniumwerk "2000 Gurus", dem erfrischend-experimentellen "PSY", bis hin zum brandaktuellen und dem sehr kreativen und hörenswerten Silberling "Electric Cats".
Guru Guru's Music war und ist wie brodelnde Lava, man weiß nie so genau wohin ihr Weg führt und was daraus am Ende wird. Eine überaus gelungene und seltene Mixtur von handwerklicher Extraklasse voll musikalischer Vielfalt; meist reichlich gewürzt mit erfrischendem Humor, hochkarätigem Rock, einer Prise Electronic- & Worldmusic, kreativen Jazzroots und einem sympathisch anarchischen Lebensfeeling.

Seit einigen Jahren spielt das Quartett beständig in der Besetzung Peter Kühmstedt, Hans Reffert †, Roland Schaeffer und natürlich Mani Neumeier - hin und wieder unterstützt von Gastmusikern wie Chris Karrer oder Helmut Hattler.
Alle Trends und Moden überlebend, steht Guru Guru seit 50 Jahren für intelligente Musik, die zum Glück in keine Schublade passt. Eine Band die aus der internationalen Musikszene einfach nicht wegzudenken ist und die auf ihrem weiteren Weg hoffentlich noch viele weitere Stationen musikalisch markieren wird. Denn an eines hat es ihnen bisher nie gemangelt - am richtigen Groove zu rechten Zeit!
(© Carlo G. Reßler)

http://mani-neumeier.de/guruguru/index.htm

https://www.youtube.com/watch?v=p0-bQTDYGag

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 20,00 Euro
Vorverkauf: 18,00 Euro
Guru Guru
Samstag
28.11.2020
20:30
MARION & SOBO BAND (FR/DE/PL)
Gypsy Jazz – Global Music – Chanson

Das französisch-polnisch-deutsche Quintett aus Bonn erschafft seinen eigenen modernen Stil von vokalem Gypsy Jazz und verbindet ihn mit globaler Musik und Chanson. Die frankoamerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus, der polnische Gitarrist „Sobo“ (Alexander Sobocinski) und deren Band machen Musik über Schubladen hinweg. Sie erkunden Klangfarben von West- und Ost-Europa mit ihrem neuen Album „Esprit Manouche“ (Acoustic Music Records), und nutzen ihre internationale Wurzeln, ihre Reisen und ihren Kontakt zu verschiedenen Kulturen als Quelle der Inspiration für ihre Lieder.

Ihre Individualität zeigt MARION & SOBO BAND durch ihren zeitlos und zugleich zeitgemäßen Sound, durch ihre Arrangements und eigene Kompositionen, und außerdem durch die variantenreiche Stimme von Frontfrau Marion Lenfant-Preus. Die charismatische Sängerin präsentiert ihre Lieder in bis zu acht verschiedenen Sprachen und weiß das Publikum auch mit improvisiertem Scat-Gesang zu begeistern. Für besonderen Sound sorgen außerdem die virtuosen Instrumentalisten der Band an den Gitarren, an der Geige und am Kontrabass. Sie kreieren einen energetischen und rhythmischen Sound ohne Schlagzeug oder Percussion, was man heutzutage bei vokalem Gypsy Jazz selten findet. Das Perkussive übernehmen vor allem die sogenannten Gypsy Gitarren, gebaut wie die Selmer-Macaferi aus den 1930ern. Mit Improvisationspassagen wird die musikalische Expressivität den Musikern stets erweitert: die zwei Gitarristen lassen „Django Reinhardt auferstehen (..), die Geige klingt, als wäre sie in Bukarest gestohlen, und der Bass donnert weit kräftiger, als man es einem Begleitinstrument üblicherweise zugesteht“ (Folker Magazine).

Für die Bonner Band ist die Interaktion mit den Mitmusikern auf der Bühne und auch mit dem Publikum sehr wichtig. Ihre Spielfreude und Spontanität sind ansteckend. Die ausdrucksstarken und lyrischen Melodien entfalten stets aufs Neue ihre Anziehungskraft für ein kultur- und generationsübergreifendes Publikum. MARION & SOBO BAND entfaltet sich auf der Bühne jedes Mal aufs Neue und kein Konzert ist wie das andere!

PRESSESTIMMEN:
„Absolut unwiderstehlich“! Das schreibt das Folker Magazine über die Musik der MARION & SOBO BAND.

Aachener Kurier – Der Zuschauer wird „zu einem exquisiten, musikalischen Cocktail eingeladen, der ebenso gut auf der Copa Cabana, in einem Café auf dem Hügel von Montmartre, beim Lagerfeuer in den Wäldern Transsilvaniens, auf den Straßen von New Orleans oder in einer Budapester Kneipe an der Kettenbrücke serviert werden könnte.“

Folker Magazine – „Gitarrist Sobo lässt Django Reinhardt auferstehen; Sängerin Marion bringt gleich in [mehr als] vier Sprachen die Gäste jeder Cocktailbar zum Erröten; die Geige klingt, als wäre sie in Bukarest gestohlen, und der Bass donnert weit kräftiger, als man es einem Begleitinstrument üblicherweise zugesteht. Wenn Antidepressiva nicht mehr helfen, „Esprit Manouche“ gibt es rezeptfrei und ist absolut unwiderstehlich...„

http://www.marionandsoboband.com

http://marionandsobo.com/videos.php

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
MARION & SOBO BAND (FR/DE/PL)
Samstag
12.12.2020
20:30
Gabriele Muscolino Trio
Folk, "Canzoni artigianali"

Der Liedermacher Gabriele Muscolino stammt aus Bozen. Er ist ein talentierter, gleichzeitig etwas zurückhaltender Künstler. Seine Lieder sind durchdrungen von Kraft und Musikalität und eine einzigartige und gelungene Mischung aus italienischen „Cantautori“ und englisch-irischem Folk. In seiner Musik lässt sich Muscolino u.a. von seinen „Schutzgeistern“ Paolo Conte, Fabrizio De André, Nick Drake und Mike Scott inspirieren. Der Bozener Sänger und Bouzouki-Spieler nimmt das Publikum mit seinen Eigenkompositionen auf eine spannende musikalische Reise mit von Nord nach Süd und zurück.

Muscolinos Markenzeichen ist seine tiefe, kraftvolle Stimme und sein warmes Timbre. Die eingängigen Melodien seiner Lieder, seine Texte, deren Poesie allein schon durch seine Stimme und den verlockenden Klang der italienischen Sprache zu spüren ist – das alles verrät uns etwas über sein und unser Herz, erzählt uns von Eleganz und Grobheit, Liebe und Fluch, Gelächter und Tränen.

Aus der Feder von Muscolino stammen auch die Arrangements der Kompositionen seines ersten Soloalbums (2020), die er zusammen mit weiteren unveröffentlichten Perlen aus seinem Repertoire im Programm vorträgt: Balladen, groovige und folkige Songs, ungerade Rhythmen und naive Schlaflieder – stilistisch vielseitig, sonnig und melancholisch zugleich. Der Sound bleibt aber kompakt und energievoll, nicht zuletzt dank dem talentierten Geiger Lorenzo Barzon und der spritzigen Cellistin Lucia Suchanska aus Ko¨ice, die mit Gabriele auf der Bühne stehen. Eine besondere Beziehung hat der Bozner Sänger zum neuen Wiener-Lied, da er Ernst Moldens legendäres Lied „Ho Rugg“ ins Italienische übersetzt hat.

LINE UP
Gabriele Muscolino: Stimme, Bouzouki
Lorenzo Barzon: Geige
Lucia Suchanska: Cello

www.gabrielemuscolino.it

https://www.instagram.com/gbrmuscolino/

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 17,00 Euro
Vorverkauf: 15,00 Euro
Gabriele Muscolino Trio
Samstag
30.01.2021
20:30
Sedaa Mongolei/Iran
MONGOLIAN MEETS ORIENTAL

Seit ihrer Gründung 2009 verbindet die mongolisch persische Formation SEDAA auf außergewöhnliche Weise die archaischen Klänge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Harmonien und Rhythmen zu einem faszinierenden Ganzen.

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal (mitwirkend beim Filmmusik zu „der weinende Kamel“), Naraa Naranbaatar und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.

Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt.
Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden Trommelrhythmen zu einem mystischen Klangteppich der Schwingungen und Stimmungen, der den Zuhörer mitnimmt auf eine akustische Reise entlang der Seidenstrasse.

Besetzung:
Naraa Naranbaatar – Kehlgesang, Untertongesang, Bass
Nasaa Nasanjargal – Kehlgesang, Untertongesang, Pferdekopfgeige, Bischgur
Omid Bahadori – Gitarre, Trommel, Untertongesang
Ganzorig Davakhuu - Hackbrett, Untertongesang.

Nominierungen: (Auszug)
Usbekistan - Samarkand Festival "Sharq Taronalari" Award of Minister of Culture 2015
Germany - Winner of Bundeswettbewerbs "Creole" in Rudolstadt 2014/15
Germany - Winner of Musikwettbewerbs "Creole Nord" 2013/14

Konzert Referenzen: (Auszug)
China – Asian Arts Festival
Kolumbien - Festival de Musica Sacra
Usbekistan - Samarkand International Music Festival
Deutschland - Rudolstadt - TTF Festival

Pressestimmen:
Sedaa ist Gewinner des Bundeswettbewerbs für Weltmusik "Creole" 2013/14. „Aus 300 Bands Deutschlandweit konnte sich die Gruppe auf dem diesjährigen Festival TTF-Rudolstadt den ersten Platz sichern.“
Jurystimmen: „Sedaa haben es geschafft, den Gedanken der creole par excellence darzustellen und uns sprachlos zurückgelassen. In der Umsetzung und in ihrer Technik brillant, haben sie Tradition und Moderne perfekt gemischt und sind somit auch verdiente Publikumssieger der creole Nord und Finalisten für den Bundesentscheid der im Mai 2014 in Hannover stattfinden wird."
mmel, Untertongesang
Ganzorig Davakhuu - Hackbrett, Untertongesang

https://www.sedaamusic.com/

https://www.sedaamusic.com/video

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com
Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Sedaa Mongolei/Iran
Samstag
13.02.2021
20:30
Landmusigg
Fränkische Weltmusik

Die Landmusigg, die mittlerweile im 10. Jahr existiert, spielt eigene Lieder, die inspiriert sind von den Musiktraditionen des Balkan, aus Südamerika, des Klezmer, aber auch der Franken und Altbayern.

Kraftvolle Zwiefache werden gefolgt von gehetzten Skaklängen. Entspannte Rumbas machen einem Raggae Platz und die angejiddelte Polka wird abgelöst von einem skandinavisch anmutenden Walzer, das Ganze verbunden durch den roten Faden des fränkischen Dialekts, also fränkische Weltmusik in Reinform.

Die sieben Musiker/innen spielen Klarinette, Dudelsack, Geige, Akkordeon, Gitarre, Bass, Schlagzeug und gesungen wird natürlich auch noch. Die Texte handeln vom bodenständigen Alltag, von Liebe und Versagen, von Kerwa und Straßenmusik, von Ärberd und Urlaub, man ist also überall quasi live dabei.

"Überschäumende Lebensfreude gepaart mit fränkischer Melancholie".

Die Band begeisterte beim Bardentreffen (2009) und beim "Drumherum" in Regen (2010)

Besetzung:
Siegfried Michl Komposition, Arrangements, Poesie, Gitarre,
Hannah Förster Geige, Flöte, Gesang,
Judith Förster Klarinette, Flöte, Gesang,
Andreas Richter Klarinette, Dudelsack, Flöte, Gesang,
Marlene Ebertshäuser Akkordeon,
Georg Hofmann Bass,
Harry Tröger Schlagwerke aller Art.

http://www.landmusigg.de

https://www.youtube.com/watch?v=wItq3E3s0Bw

https://www.youtube.com/watch?v=ZxXdsk4WtsI

https://soundcloud.com/landmusigg

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl, Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Landmusigg
Samstag
27.02.2021
20:30
Peter Pelzner & The Burning Hearts
Rockin‘ Blues With A Funky Vibe

Im Elternhaus früh mit Blues, Rock, Jazz und Folk in Berührung gekommen, studierte Peter Pelzner Jazzgitarre am Konservatorium Würzburg. Als Sideman ist er in Nürnberg eine bekannte Größe z. B. bei „The Ballroomshakers“, „Lilo Kraus Harp And Harp“ und anderen. Er wirkte bei verschiedenen Produktionen des Staatstheaters Nürnberg mit und komponierte u. a. für das Kinder- und Jugendtheater Mummpitz.

In seiner eigenen Band führt er die vielen Einflüsse die ihn geprägt haben zusammen, wobei der Blues in seinen verschiedenen Schattierungen klar im Vordergrund steht. Das Repertoire umfasst Eigenkompositionen und Stücke von Musikern wie Bob Dylan, Jimmy Reed, JJ Cale oder Jimi Hendrix.

Das Trioformat bietet viel Raum für Improvisation. Die Band verliert dabei nie den Groove und das besondere „Feeling“ für den jeweiligen Song aus den Augen.

Das Rückgrat der Band bilden zwei ebenfalls bekannte Musiker der Nürnberger Szene:

Am Bass, Marco Kühnl: Dozent an der Musication – Berufsfachschule für Musik, Konzerte u. a. mit Torsten Goods, Lutz Häffner, Torsten de Winkel, Tony Lakatos.
Am Schlagzeug, Stephan Schmeußer: Kulturförderpreisträger der Stadt Fürth, Konzerte u. a. mit Peter O’Mara, Ingrid Jensen, Nürnberger Symphoniker, Fiddlers Green.

Besetzung:
Peter Pelzner: Vocals, Electric Guitar
Marco Kühnl: Electric Bass
Stephan Schmeußer: Drums.

http://www.peterpelzner.de/PeterPelznerBurningHearts.html

https://www.youtube.com/watch?v=KzW4swpkGWE&feature=youtu.be

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr.

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

 
Eintritt: 17,00 Euro
Vorverkauf: 15,00 Euro
Peter Pelzner & The Burning Hearts
Samstag
13.03.2021
20:30
Joschi Schneeberger Quartett
„Wiener World Jazz“

Vier Instrumentalisten, vier Komponisten, vier Freunde!

Hier haben sich vier Musiker zusammengetan, um ihre eigenen Kompositionen und Arrangements zu spielen! Sonst in den verschiedensten Formationen als Sidemen aktiv, haben sie in Joschis Quartett die Gelegenheit ihre eigenen Ideen zu verwirklichen.
Die musikalischen Wurzeln der vier Protagonisten wie Swing, Blues, Gypsy Jazz, Bebop, Latin, Modern Jazz und Funk verschmelzen in dieser Band zu einem eigenständigen Sound, der durch eine spezifisch wienerische Note noch den letzten Schliff bekommt – ”Wiener World Jazz“ oder besser: ”A Wöd Jazz aus Wien” für die Dialekt-Kundigen.

JOSCHI SCHNEEBERGER – Kontrabass
Gilt er als einer der gefragtesten und versiertesten Bassisten der österreichischen Jazzszene.
Musikalische Zusammenarbeit u.a. mit, Barney Kessel, Benny Bailey, Bill Grah, Bobby Durham, Bobby Shew, Bradford Leali, Clark Terry, Conte und Pete Candoli, Danny Moss, Ed Polcer, Ed Thigpen, Gustavo Bergalli, Hal Singer, Ingrid Jensen, Jim Galloway, John Allred, Karl Ratzer, Kevin Mahogany, Mundell Lowe, Randy Sandke, Red Holloway, Rolf Ericson, Till Brönner, Valery Ponomarev, u.v.a.

AARON WONESCH – Piano
Lehrauftrag am Konservatorium Wien Privatuniversität für Jazz Klavier.
Musikalische Zusammenarbeit u.a. mit, Phillip Catherine, Jerry Bergonzi, Bobby Shew, Mark Nightingale, Lew Tabackin, Ken Peplowsky, John Allred, James Morrison, Dave Murray, Clark Terry, Pianist in der Big Band von Richard Österreicher, Viktor Gernot, Maya Hakvoort , Marianne Mendt, Nina Hagen u.v.a.

MARTIN SPITZER – Gitarre
Er zählt zu den renommiertesten österreichischen Jazzgitarristen, 2008 Hans Koller Preisträger als „Sideman of the Year“.
Musikalische Zusammenarbeit u.a. mit, Kevin Mahogany, Jeff Clayton, Junior Mance, Gene Harris, Claire Martin, Hal Singer, Warren Vachè, George Masso, Howard Alden, Danny Moss, John Allred, Greetje Kauffeld, Bill Berry, Eddie Durham, Red Holloway, Ken Peplowsky, Scott Hamilton, Frank Wess u.v.a.

ANTON MÜHLHOFER – Percussion
Studierte in Wien, Boston und Havanna.
Musikalische Zusammenarbeit u.a. mit Eddie “Lockjaw“ Davis, Joe Zawinul, Toots Thielemans, Arturo Sandoval, Angel Romero.....
Gründer und Bandleader der Latin-Jazz Gruppe “CAOBA“. Lehrtätigkeit am Leonard Bernstein Institut der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und am Konservatorum Wien Privatuniversität.

http://www.joschischneeberger.at

https://www.youtube.com/watch?v=Fj6hVRIUbFc

https://www.youtube.com/watch?time_continue=12&v=sUY8pYa0VZk&feature=emb_logo

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl, Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 20,00 Euro
Vorverkauf: 18,00 Euro
Joschi Schneeberger Quartett
Samstag
27.03.2021
20:30
Rapid
Ska, Balkan, Latin, Polka, Reggae, Klezmer und Rock’n’Roll

Rasant, ausgelassen, abwechslungsreich und immer tanzbar integrieren die acht Musiker Ska, Balkan, Latin, Polka, Reggae, Klezmer und Rock’n’Roll in ihren weltoffenen, vielsprachigen und intelligenten Sound.

RAPID ging 2013 auf die Bühne, als Neugründung von Musikern der Münchner Ska- und Latin-Szene (u.a. beNUTS, Steamy Dumplings, Santeria, später auch Moskovskaya, Sentilo Sono, Palo Santo).
Schon drei Jahre später blickt die sieben- bis achtköpfige Formation auf über 100 Konzerte zurück – zwischen Bodensee und Berlin, der Eiffel und der Slowakei mit Fokus auf Süd- und Mitteldeutschland, darunter auch so illustre Festivals wie Tollwood, Theatron, StuStaCulum, Sound of Munich Now (München), Open Ohr (Mainz), Sinnflut (Erding), Pösing Open Air, Open See (Konstanz) oder dem Mighty Sounds Festival in Tabór (Tschechien). Nach einem ersten Demo 2013, wurde mit „Offbeat World“ Anfang 2016 die erste CD/LP der Band veröffentlicht, im September 2017 kam der Nachfolger „Astronaut Kosmonaut“ heraus.

Bei RAPID verbindet sich die langjährige Erfahrung einiger Münchner Ska-Veteranen mit der Frische und Energie der jüngeren Generation, und es gab bisher kaum ein Konzert, bei dem am Ende das Publikum nicht irgendwann von Stühlen und Bänken aufspringt, um mit der Band zu tanzen und zu feiern.

RAPID spielen schnellen Ska: Knackige Bläser treffen auf eine zackige Riddim’-Gruppe, dazu eine Menge (teilweise mehrstimmiger) Gesangmelodien mit extremer Ohrwurm-Gefahr. Immer wieder fließen andere Genres wie Rock’n’Roll, Reggae, Polka, Salsa & Cumbia, Punk, Disco, Jazz oder Klezmer in die Musik ein. Dazwischen gibt es ruhige, aber tanzbare Balladen, sonnigen Gute-Laune-Ska oder mal einen klassisch jamaikanischen Traditional.
Aber nicht nur die Stile kommen aus der gesamten Welt, auch die zumeist sehr kritischen und durchdachten Texte (in deutsch, englisch, spanisch, französisch, russisch, arabisch oder bairisch) haben die gleich Botschaft: Man kann einfach dazu abtanzen und feiern, man kann aber auch die Botschaft dahinter hören, dass die Menschen überall auf der Welt – egal in welcher Hautfarbe, Religion oder Sprache – die gleichen Leidenschaften und Träume haben.

Pressestimmen
„Die Münchner Band gab am Burggraben eine dynamische Vorstellung, bei der sich Elemente aus Ska, Balkan, Punk, Polka und Jazz zu einem unwiderstehlichen Sog vereinten. Das brachte Jung und Alt gleichermaßen in Bewegung und bot einen perfekten Ausklang des ersten Veranstaltungstages.“
Münchner Merkur (27.7.2016 zu Kulturknall Festival, Murnau

http://www.thisisrapid.de

https://www.youtube.com/watch?time_continue=211&v=nh0lrvDaQ7g&feature=emb_logo

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl, Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Rapid
Samstag
10.04.2021
20:30
B3
Mix aus Jazz, Rock, Funk und Blues

Rockiger als Jazz, jazziger als Rock: Das Berliner Fusion-Quartett B3 kombiniert ausgetüftelte Arrangements mit starken Melodien und überzeugt live mit jeder Menge Spielfreude und Groove.

B3-Mastermind ist Keyboarder, Komponist und Musikproduzent Andreas Hommelsheim. Er spielte u.a. mit Alphonse Mouzon, John Lee und Gerry Brown, teilte die Bühne mit Kool & the Gang und arbeitete mit Stars wie Nena, Nina Hagen, Jan Delay, Smudo, Max Raabe, Ofrah Haza, Ute Lemper und Jennifer Rush.

Als Musical Director der deutschen Fassung unzähliger berühmter Filmproduktionen arbeitete er unter anderen mit Andrew Lloyd Webber und Hans Zimmer zusammen. Für „Der König der Löwen“ erhielt er als Produzent des deutschen Original-Soundtracks die Goldene Schallplatte.

Gitarrist und Sänger der Band ist Ron Spielman, dessen markantes und virtuoses Spiel zwischen Blues, Rock, Jazz und Funk bei Fachpresse und Fans schon längst Kultstatus genießt. Spielman spielte bereits mit Tommy Emmanuel, Beth Hart, Bootsy Collins, der Chick Corea Electric Band, der Climax Blues Band sowie Johnny Guitar Watson und war Tour-Gitarrist von Andreas Kümmert, Flo Mega, Ivy Quainoo und vielen mehr.

Zusammen mit dem Franzosen Gérard Batyra am Bass und Schlagzeuger Lutz Halfter überraschten Hommelsheim und Spielman 2017 mit dem Live-Album „Get Up! Live at the A-Trane“.Zur Diskografie gesellen sich die zwei Studioalben „Back To My Roots“ (2014) und „Memories In Melodies“ (2015)."No More 521"

"Akzentuierter Rock, Funk und etwas Blues -super gut!"(Concerto)
"Ein gelungenes Live-Erlebnis" (GoodTimes)
"Ein schönes Album voller jazziger Emotionen"(Jazz Podium)
„Ins Bein gehende Fusion-Grooves, scharfe Gitarrensoli und muskulöse Drums“ (Jazz thing)

Besetzung
Ron Spielman (g, voc),
Andreas Hommelsheim (Hammond B3, keys),
Gérard Batrya (b),
Lutz Halfter (dr).

https://b3-berlin.com/

https://youtu.be/LAW-YnH6PkI

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl, Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
B3
Samstag
17.04.2021
20:30
Marius Preda‘s Mission Cimbalom Trio (RO, NL, USA)
Salsa, Afro-Cuban, Arabische Musik und Komponenten des Blues

Hackbrett und Jazz, geht das? Und ob! Marius Preda bekam mit vier Jahren von seiner Großmutter sein erstes großes Spielzeug geschenkt. Es war ein Cimbalom! Er hat sich sofort in dieses Spielzeug verliebt und würde es für nichts mehr auf der Welt eintauschen! Marius Preda verbrachte seine Tage und Nächte damit, sein neues Spielzeug intensiv zu studieren und zu erlernen. In all diesen Jahren wurde aus ihm aber nicht nur ein unglaublich virtuoser Hackbrett-Spieler, sondern Marius wollte die Musik auch in allen anderen Facetten kennenlernen. Und so kam es, dass er neben dem Hackbrett Klavier, Akkordeon, Geige, Vibrafon, Kontrabass und zu guter allerletzt auch noch die Panflöte erlernte. Preda ist ein Multiinstrumentalist, der es schafft, sein Publikum auf allen Instrumenten zu begeistern.

Marius Preda und seine Musik sind etwas Besonderes. Die Absicht des Projektes „Mission Cimbalom“ ist, das Cimbalom im Jazz vorzustellen. Die Musik und das Spiel gehen mit dieser unglaublichen Energie und Virtuosität, mit der Preda das Instrument spielt, aber weit darüber hinaus. Mit seinem ausgeprägten Sinn für die Jazzsprache fügt Preda auch Elemente des Latin-Jazz, Salsa, Afro-Cuban, Arabisch und natürlich des Blues hinzu. Gypsy-Swing Erfahrung sammelte Preda ab 2002 als langjähriger Solist im berühmten Rosenberg Trio.

Auf seiner letzten CD aus dem Jahre 2017, schart er ein Star-Ensemble um sich bestehend aus Marius Preda – (Cimbalom, Vibraphon, Violine, Akkordeon, Klavier, Panflöte und Gesang), den 10-fachen Grammy-Preisträger Arturo Sandoval – (Trompete), Mike Stern – (Gitarre), Tom Kennedy – (Bass), Teymur Phell – (Bass), Robin Koertis – (Bass), Dennis Chambers – (Schlagzeug), Sanah Kadoura – (Schlagzeug), Taco Gorter – (Schlagzeug).

„Marius Preda ist weltweit der einzige Cimbalist, der sich auf hohem Niveau in der Jazzwelt behauptet!“

„Marius Preda ist einer der besten Musiker, mit dem ich in meiner ganzen Musikkarriere jemals zusammengearbeitet habe“. (Filmkomponist Vladimir Cosma)

Line up:
Marius Preda – (Cimbalom)
Owen Hart Jr. – (Drums)
Joris Teepe – (Bass)

http://www.mariuspreda.com/

https://youtu.be/3435Q6Q-DHs

https://youtu.be/WUqnfhXlw-4

https://youtu.be/hC5CDQ_t_Zc

https://youtu.be/sOXzuuzYX1Y

https://youtu.be/zSuJAjyIWgg

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Marius Preda‘s Mission Cimbalom Trio (RO, NL, USA)
Samstag
01.05.2021
20:30
Christoph Reuter
Musikkabarett

Regie: Dr. Eckart von Hirschhausen und Dominik Wagner

Der Berliner Pianist Christoph Reuter, bewies als Pianist des Cristin Claas Trio wiederholt im KiCK seine kabarettistische Ader. Er gastiert mit seinem musikalischen Kabarettprogramm „Alle sind musikalisch! (außer manche)“. Er wird Ihnen unterhaltsam den Unterschied zwischen Klassik, Jazz und Popmusik präsentieren sowie Ihnen in zwei Minuten das Klavierspielen beibringen. Er wird Ihnen die Geheimnisse der Tonleiter verraten, die Zutaten für einen Hit vorstellen und die Frage beantworten: Was kann Musik, was keine andere Droge schafft? Kann man den Herzschlag vertonen? Sie werden es erfahren. Erleben Sie die vergnüglichste und kürzeste Musikstunde Ihres Lebens. Sie werden gerne nachsitzen, denn in seinem Programm zeigt er auch Ihnen, dass Sie viel musikalischer sind als Sie denken! Garantiert!

Christoph Reuter ist seit über zehn Jahren der Pianist des Kabarettisten Dr. Eckart von Hirschhausen und u.a. als Solokabarettist Gewinner des Thüringer Kleinkunstpreises 2017.

Pressestimmen:
Augsburger Allgemeine: „…Christoph Reuter begeistert als wortvirtuoser Klavierphilologe…“

Bonner Generalanzeiger: “…Mann am Klavier: Der Pianist und Kabarettist Christoph Reuter begeistert…”

Offenbach Post: "…Der Musikkabarettist Christoph Reuter entpuppt sich als exzellenter Könner seines Fachs…"

Westfalenpost: "…Christoph Reuter läuft am Klavier zu Höchstform auf…und besticht durch herrlichen Wortwitz…ein perfekt gelungener Premierenauftritt…“

http://www.christophreuter.de/

https://www.youtube.com/watch?v=5Yw0NvXhdv8

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Christoph Reuter
Freitag
14.05.2021
20:30
Smokestack Lightnin‘
Rhythm´n´Blues, Sixties Soul, Country, Rock´n Roll

Die aus Nürnberg stammende Band bespielt nun seit vielen Jahren die Bühnen dieser Welt und das mit einer unaufhörlichen Kraft und Leidenschaft, die den Menschen das angestaubte Genre "Country" wieder mit Sexappeal und Coolness näherbringt.

Die Band vereint Einflüsse aus Rhythm´n´Blues, Sixties Soul, Country und natürlich Rock´n Roll. Durch enge Freundschaften in die Musikhauptstadt Nashville in den USA haben die vier Musiker aus Franken die Möglichkeit genutzt, den Spirit, der dort herrscht, tief einzuatmen. Das Ergebnis dieser musikalischen Inhalation erfährt man abseits der glitzernden Mainstreametablissements in staubigen und von Schweiß getränkten Live Clubs im In- und Ausland.

Pünklich zur großen Release-Tour mit Bela B., zeigen die Nürnberger Americana-Musiker, dass auch weit über die Begleitung Deutschlands beliebtesten Cowboy-Punkrockers hinaus mit ihnen zu rechnen ist.
Mit „El Camino Real“ legen die Franken eine gewohnt stilsichere und lässige Four-Track EP vor, die zum 02.05.2014 als Vinyl/CD-Kombi im Laden stehen wird.
Neben dem Titelsong, „El Camino Real“, einer in Vergessenheit geratenen 60's Nummer von Lee Dresser, hat sich das Quartett auf eigene Stücke konzentriert. Geht es bei "Mean Ol´ River" schwer in Richtung Black Keys, ist der erste Track der B-Seite „You Don´t Care“ eine musikalische Hommage an die Rockin' 50's-Roots der Band. Den Abschluss der EP bildet der wunderschöne Akustik-Track „Run To Join The Race“.

Pressestimmen:
„Bekannt geworden sind Smokestack Lightnin’ für meist unbekannt gebliebene und mit Kennerhand ausgegrabene Songs aus dem weiten Feld zwischen Country, Soul und 60’s Rock, denen sie neues Leben einhauchen. So fein der Geschmack, so famos die Umsetzung: Als Indie-Kapelle klingen die Franken sowohl bei diesen hinreißend neuinterpretierten Coverversionen als auch bei ihren stilsicheren Eigenkompositionen amerikanischer als viele Kollegen aus den Staaten.“ Nürnberger Nachrichten

Wer noch keine Smokestack Lightnin' Show live gesehen hat, der sollte schleunigst die Augen und Ohren offenhalten.

Musiker:
Bernie Batke: Lead Vocals, Bass
Michael Kargel: Drums
Axel Brückner: Guitars, Keys, Voc
André Langer: Guitars, Mandoline, Voc

https://www.smokestacklightnin.de/

https://www.youtube.com/watch?v=8jTCwkzDlUs

https://www.youtube.com/watch?v=vEUgiv-HmHk&list=RDEMNWZLG4VtmTSl8U-SsBqBUA&start_radio=1

https://soundcloud.com/smokestackligthnin

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl, Einlass 19:00 Uhr.

 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Smokestack Lightnin‘