KiCK e.V. - City Kino Hersbruck - Braugasse 14 - D-91217 Hersbruck

|
Programm
|
Kinoprogramm
|
Bildergalerie
| |
Impressum

Geschenktipp: KiCK-Geschenkgutscheine gibt's bei Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck und an der Abendkasse!

Programm18-19
Programm17-18
 
      
Demnächst
Samstag
06.04.2019
20:30
Flez Orange - Ersatztermin für 07.04.2018
Polka und Folk, Klezmer und Jazz, Reggae und Rock

Nachdem die Veranstaltung am 07.04.2018 wegen Krankheit leider ausfallen musste, nun der Ersatztermin.

Die fünf Musiker von Flez Orange bilden ein außergewöhnliches Ensemble, das virtuos und grandios scheinbar alle Musikstile dieser Welt zum Klingen bringt. Polka und Folk, Klezmer und Jazz, Reggae und Rock wirbeln bunt durcheinander. Die Zuhörer fühlen, was Vielfalt in der Musik tatsächlich heißen kann. Flez Orange überzeugt dabei mit außergewöhnlichen Melodien und Rhythmen. Und als ob das nicht schon reichen würde: Skurrile und freche Zwischenmoderationen transportieren das Publikum in Windeseile in Stimmungen, bei denen kein Auge trocken bleibt. Willkommen in der bezaubernden Welt von Flez Orange!

Der Name von Flez Orange ist Programm:
Flez ist ein niederbayerisches Wort für Hausflur und steht für die Nähe zur heimischen Tradition.
Die Mischfarbe Orange verleiht diesem Flur einen zeitgemäßen Anstrich.

Besetzung:

Matthias Klimmer Klarinette, E-Gitarre, Gesang,
Veronika Keglmaier Geige, Gesang,
Stefan Fußeder Akkordeon, Gesang,
Jochen Rössler E-Bass, Gesang,
Maximilian Maier Schlagzeug, Ukulele, Gesang.

http://www.flez-orange.de/index.php

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Flez Orange - Ersatztermin für 07.04.2018
Samstag
13.04.2019
20:30
HOT KLUB
New Orleans Funk & Soul

Die Nürnberger Kult New Orleans Funk Band improvisiert sich durch die Second Line Musik der Brass Bands, packt die Traditionen in neue Gewänder und in eigene Songs. Der Hot Klub schert sich nicht um schwarz oder weiß, Jazz oder Pop, Funk oder Soul.
Er schickt das Publikum mit einem verschmitzten Grinsen auf die Tanzfläche.

Besetzung:
Dirk Hess – Gesang & Gitarre
Markus Riessbeck – Alt & Tenorsaxophon
Stefan Lang – Trompete
Tobias Zillner – Sousaphon & Posaune
Matthias Rosenbauer – Drums & Percussion


https://www.facebook.com/HotKlub/?ref=page_internal

https://www.facebook.com/HotKlub/videos/vb.1773791772881908/1879601225634295/?type=2&theater

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 17,00 Euro
Vorverkauf: 15,00 Euro
HOT KLUB
Samstag
27.04.2019
20:30
Michael Alf Trio
New Orleans, Blues & Boogie Woogie-Piano

Mit Boogie Woogie, New Orleans Piano, Swing, Ragtime und Blues der Extraklasse begeistert der Pianist und Sänger Michael Alf seine Zuhörer. Er gastierte unter anderem bei so bedeutenden Festivals wie der Jazzwoche Burghausen, den Jazzfestivals Bern, Davos, Celerina, Kempten, im legendären Hotel Waldhaus in Sils-Maria oder als „opening act“ von B.B. King und trifft dabei immer wieder auf hochkarätigen Musiker wie Pete York, Vince Weber, Chris Farlow, Hans Thessink, Al Jones, Paul Gulda oder Angela Brown.

Durch seine kraftvollen, virtuosen, aber auch gefühlvollen Interpretationen von Boogie Woogie – Klassikern, New Orleans Piano – Titeln, “relaxed“ vorgetragenen Bluesnummern und Eigen-
kompositionen zieht Michael Alf das Publikum von den ersten Tönen an in seinen Bann. Besonders kurzweilig und stimmungsvoll gestal-
tet sich das Programm durch die gesungenen Titel (u. a. von Ray Charles, James Booker oder Cab Calloway), bei denen auch die Zuhörer teilweise mit einbezogen werden.

Freuen Sie sich auf ein Musikereignis der besonderen Art mit dem “Tastenmagier“ und seinen Mitstreitern Hans Baltin am Kontrabass und Thomas Gugger an Schlagzeug & Washboard.

“Der dampfende Groove reißt die Leute vom Hocker, explosiv, die Blutbahnen weitend, schweißtreibend und authentisch.“ (FAZ)
“Ein Tiger an den Tasten” (Süddt. Zeitung)

http://www.michaelalf.de/boogie.htm

https://www.youtube.com/watch?v=wvx_UsJ2U5c

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 17,00 Euro
Vorverkauf: 15,00 Euro
Michael Alf Trio
Samstag
11.05.2019
20:30
Stefan Grasse Quartett
Tango, Bossa, Son, Valse und Flamenco

Träume und Fernweh zum Klingen bringen ist die Passion des weit gereisten Gitarrenvirtuosen Stefan Grasse. Als Weltenbummler mit Gitarre hat er musikalische Reiseimpressionen aus Europa und Südamerika mitgebracht. So entsteht ein abwechslungsreiches Programm, bunt und facettenreich wie ein Kaleidoskop, das Sehn-
süchte und Lebensfreude weckt und Lust auf sonnendurchflutete Landschaften macht.

Aus Südamerika spielt Stefan Grasse die Bossa Novas der Sand-
strände Copacabana und Ipanema, die Tangos der Bars von Buenos Aires und die Boleros der Altstadt Havannas. Aus Europa erklingen französische Valse Musettes und andalusischer Flamenco.
Selten werden atemberaubende Virtuosität, harmonische Raffinesse und unwiderstehliche Rhythmen mit so viel Charme und leiden-
schaftlicher Hingabe dargeboten. Oder, wie das Magazin „Gitarre Aktuell“ urteilte: „Es ist ein musikalisches Fest"!

Stefan Grasse gab über 2000 Konzerte in vielen Ländern Europas, den USA, China und Australien. Von der Kritik wurde er als „präziser und technisch brillanter“ Musiker (NN), „Saiten-Paganini“ (AZ) und „Meistergitarrist“ (NN, BR) gefeiert.

Die Quartett-Besetzung besteht aus der Akkordeonistin und Klarinettistin Bettina Ostermeier (musikalische Leiterin des Staatsschauspiel Nürnberg), dem Vibraphonisten und Percussionisten Radek Szarek (Professor an der Hochschule für Musik Nürnberg) und dem Kontrabassisten Alex Bayer.

Kurzbiografien

Stefan Grasse (Gitarre)
Stefan Grasse, 1962 in München geboren, studierte Jazz- und klassische Gitarre bei Peter O'Mara (Jazz School München), Kurt Hiesl (Meistersinger-Konservatorium Nürnberg), Phillip Thorne (Royal Scottish Academy of Music and Drama, Glasgow) und Pepe Romero (Internationale Sommerakademie Salzburg).
Er erhielt Stipendien des Bayerischen Rundfunks, den „Guitar Challenge Prize 1991“ der Royal Scottish Academy, den „Scottish Society of Composers’ Award 1991“, den Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg (Nürnberg-Stipendium 1996) und den Kulturpreis 2004 des Kulturforums Franken. Neben seiner Tätigkeit als Konzert-
gitarrist und Musikproduzent ist Stefan Grasse künstlerischer Leiter der "Nürnberger Gitarrennächte" sowie Lehrbeauftragter an der Universität Erlangen-Nürnberg…

Bettina Ostermeier studierte in Regensburg und Nürnberg klassisches Klavier und arbeitet seither als freie Musikerin mit dem Schwerpunkt Crossover zwischen Jazz, Klassik und Weltmusik.
Als Multiinstrumentalistin ist sie mit verschiedenen Formationen (z.B. „huljet!“ und „Feinton“) auf internationalen Konzertbühnen zu hören.
In den Bereichen Schauspiel/Musical/Kleinkunst arbeitete sie außerdem als musikalische Leiterin, Arrangeurin, Komponistin, Sounddesignerin, Bühnenmusikerin und Korrepetitorin u.a. an den Theatern Potsdam, St.Gallen, Regensburg, Bamberg, Memmingen und in langer Freundschaft am Nürnberger Kindertheater Mummpitz.
Zwischen 2009 und 2018 war Bettina Ostermeier Leiterin der Schaupielmusik am Staatstheater Nürnberg, wo wichtige Arbeiten mit den RegisseurInnen Stefan Otteni, Klaus Kusenberg, Georg Schmiedleitner, Bettina Brunier,u.a entstanden.

Radek Szarek (Vibraphon/Percussion)
geboren 1983 in Polen. Er absolviert das Musische Gymnasium in Bydogoszcz bei Miroslaw Zyta und Maciej Korpal. Nach einem erfolgreichen Abschluss beschließt er 2002 nach Deutschland auszuwandern, um sein Schlagzeugstudium in Nürnberg bei Prof. Hermann Schwander zu beginnen. Zwei Jahre später beginnt er ein zweites Studium im Bereich Jazz bei Hans-Günter Brodmann. Sowohl sein Studium an der Nürnberger Musikhochschule sowie seine große technische und musikalische Begabung ermöglichen ihm zahlreiche Auftritte und Preise bei Wettbewerben ...

Alex Bayer (Kontrabass)
Alex Bayers musikalische Wege sind seit jeher unkonventionell. Schon in früher Kindheit weigerte er sich, Blockflöte zu lernen. Da er des gewöhnlichen Musizierens nicht mächtig war, der Drang Musik zu schaffen jedoch immer lauter an die Tür klopfte, verschrieb er sich in seinen Jugendjahren der „Musique Concrète“. Es entstand eine Vielzahl von Kompositionen/Improvisationen für Amiga 500 (*1) und den Bestand des elterlichen Werkzeugkellers. Mit 14 wurde eine durch John Deacon (Queen) personifizierte Vision immer deutlicher: Der Wunsch, Bass zu spielen! Von 2001 bis 2006 studierte Alex Bayer an der Musikhochschule Nürnberg Jazz-Bass, entdeckte glücklicherweise den Kontrabass...


Besetzung:
Stefan Grasse - Gitarre
Bettina Ostermeier - Klarinette, Akkordeon
Radek Szarek - Vibraphon, Percussion
Alex Bayer - Kontrabass

http://www.stefan-grasse.de/

https://www.youtube.com/watch?v=vLs-jIRxTZQ&feature=youtu.be

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 17,00 Euro
Vorverkauf: 15,00 Euro
Stefan Grasse Quartett
Freitag
17.05.2019
20:30
Jermaine Landsberger Trio feat. Sandro Roy
Zusatzkonzert! Modern Gypsy Jazz

Der Pianist Jermaine Landsberger ist mit der Musik Django Reinhardts aufgewachsen. Er spielte in jungen Jahren bereits in den verschiedensten traditionellen Gypsy-Bands. Bald darauf ließ er sich vom amerikanischen Jazz inspirieren und gilt heute als stilprägender Pianist und Avantgardist der europäischen Gypsy-Jazz-Szene. Sein kraftvolles und sogleich melodisches Pianospiel, würzt er mit hörbaren Elementen der Gypsytradition. Mittlerweile kann Jermaine Landsberger auf europaweite Tourneen mit internationalen Musikern wie z.B. Randy Brecker, Bob Mintzer, Larry Coryell, Stochelo Rosenberg, Bireli Lagrene u.v.m. zurückblicken. Sein US-Album „Gettin Blazed“ wurde in Los Angeles produziert mit US Jazz Stars wie Pat Martino, Harvey Mason, James Genus etc. und sorgte damit auch in den Staaten für Furore. Neun Wochen war er unter den Top 10 der US-Jazzcharts. Sein Trio wird von zwei hochkarätigen und jeweils mehrfach preisgekrönten Musikern der deutschen Jazzszene unterstützt:

Am Schlagzeug sorgt Julian Fau für den swingenden Drive, am Kontrabass ist kein geringerer als Markus Schieferdecker. Er sorgt für das Fundament des Trios!

Sandro Roy, gilt als einer der vielversprechendsten jungen Jazzviolinisten Europas. 2015 veröffentlichte er seine Debüt-CD. Seitdem hat der junge Ausnahmeviolinist eine bemerkenswerte Karriere absolviert. Er wurde von der Presse hochgelobt und spielte bei diversen großen Festivals in Europa und auch in den USA. 2017 nahm er sein neues Album „Souvenir de Paris“ mit dem Jermaine Landsberger Trio auf. Es gab eine Liveshow im BBC Radio und ein ausverkauftes Konzert im legendären Ronnie Scott‘s Jazzclub. Diversen Preisen folgten Fernsehauftritte u.a. beim ZDF Morgenmagazin.

Das Programm von Jermaine Landsberger Trio feat. Sandro Roy steht unter dem Motto „Gypsy Jazz Today“. Die Band versteht es den europäischen Gypsyswing mit amerikanischem Jazz zu verbinden, mit geballter Power an Groove, Virtuosität und Melancholie. Mit Songs von Django Reinhardt, Musette aus Frankreich und Eigenkompositionen, die vom Stil vom Hot Club de France bis hin zum Hardbop reichen.

Besetzung:
• Sandro Roy –Violine
• Jermaine Landsberger –Piano
• Markus Schieferdecker –Bass
• Julian Fau -Drums


https://www.sandro-roy.com/nc/news/

https://www.youtube.com/watch?v=CkJtIr_uy4Y

https://www.youtube.com/watch?v=T479hFWjXIw

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 19,00 Euro
Vorverkauf: 17,00 Euro
Jermaine Landsberger Trio feat. Sandro Roy
Samstag
21.09.2019
20:30
DIE DREI DAMEN
Spielerisch & Sinnlich jazzt das Trio auf hohem Niveau, mischt Latin mit Swing

Im Mai 2018 mussten DIE DREI DAMEN wegen Erkrankung zu zweit auftreten. Trotzdem waren die Zuhörer begeistert. Eine Wiederholung zu dritt wurde damals versprochen. Hier ist sie.

Die Münchner Sängerin Lisa Wahlandt, bestens bekannt durch ihre Bossa Nova affinen Alben mit Mulo Francel von Quadro Nuevo, oder auch durch ihre eigenwilligen Gute Nacht Lieder Bearbeitungen mit Martin Kälberer bis hin zu Eigenkompositionen auf ihrem neuesten Album „Wowowowonder“ (enja), hat etwas Brandneues aufgetan und eine Damenband gegründet: Die Drei Damen.
Mit der Münchner Pianistin Andrea Hermenau und der Passauer Bassistin Christiane Öttl werden bestehende Lieder komplett runderneuert und eigene Lieder erdacht. Mit herausragendem dreistimmigen Gesang, hervorragenden Arrangements und höchster Musikalität schaffen es die Künstlerinnen ihre Leichtigkeit und Echtheit zu erhalten.
Von Ballade und Bossa über Chanson und Swing bis Funk und Pop, gespielt wird, was gefällt. Und gesungen wird englisch, deutsch und – aufgepasst – bairisch! Eine Rückbesinnung auf die Wurzeln, alle Drei Damen stammen vom altbairischen „Land“. Diese Identität zu verknüpfen mit allen Eindrücken und Entwicklungen seit dem Auszug in die Welt, das schaffen die Drei Damen musikalisch wie persönlich.
So facettenreich wie spannend, so selbstironisch wie düster, so durch und durch … weiblich. Kein Wunder wenn Männer sagen, dass sie die Frauen nicht verstehen – wer soll sich denn da noch auskennen?
Die Drei Damen jedenfalls sind wie sie sind, sie singen und spielen wie sie leben. Echtheit spürt man hinter jedem Ton. Drei Damen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, harmonieren auf´s Trefflichste miteinander. Das sollte man gehört haben!
Lisa Wahlandt (vocals), Andrea Hermenau (piano, vocals), Christiane Öttl (bass, vocals)

http://www.lisa-wahlandt.com/die-drei-damen

http://www.lisa-wahlandt.com/videos

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 20,00 Euro
Vorverkauf: 18,00 Euro
DIE DREI DAMEN
Samstag
05.10.2019
20:30
Kagerer/Brunner
Jazzstandards an zwei Gitarren

Das Duo Helmut Kagerer und Gige Brunner präsentiert herausragende Gitarrenkunst. 20 Finger an 2 Gitarren – ein Riesen-Sound bei Minimalbesetzung

Helmut Kagerer ist ein international renommierter Jazzgitarrist. Kagerer lernte erst als Jugendlicher Gitarre. Von 1980 bis 1982 absolvierte er eine Ausbildung an der Jazz Schule München bei Joe Haider und nahm Privatunterricht bei Kosta Lukacs, bevor er von 1984 bis 1986 bei Harry Pepl an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Graz studierte. Weiterhin absolvierte er Workshops und Meisterkurse bei Jim Hall, Joe Pass, Attila Zoller, Tal Farlow, Herb Ellis, Mick Goodrick, Karl Ratzer sowie Peter Leitch.

Gerhard „Gige“ Brunner aus Nürnberg wurde 1963 geboren, entdeckte die Gitarre im zarten Alter von 12 Jahren und hat sie seitdem nicht mehr losgelassen. In Sachen Jazz ist er ein echter Spätzünder. Nach vielen Jahren Rockmusik, Ausflügen zum Bluegrass, Folk, sowie zum Akustik-Pop, blieb er zu Beginn des 21. Jahrhunderts endgültig beim Jazz hängen. Er hatte Unterricht bei dem Nürnberger Gitarristen Roli Müller und diverse Workshops bei Peter O'Mara. Seit vielen Jahren spielt er in unterschiedlichen Besetzungen vom Jazz-Ensemble bis zur Tanzband und hat viele Produktionen als Studiogitarrist eingespielt. Man kennt ihn als Solist, wenn er als “kleinstes Swing-Orchester Bayerns” auf der Gitarre Klassiker der 1920er bis 1940er Jahre intoniert.

Es wird heftig abgehen am Samstag, 05.10.2019!


http://www.sonntag-guitars.com/deutsch/Gitarristen/Helmut-Kagerer.html

https://www.youtube.com/watch?v=AZNDkNX55C8

https://sites.google.com/view/gige/ton

https://www.youtube.com/watch?v=ufWzM6LOCgE

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 16,00 Euro
Vorverkauf: 14,00 Euro
Kagerer/Brunner
Samstag
19.10.2019
20:30
Luz Amoi
Bayerische Weltmusik vom Feinsten

für Berta…
Den fünf Freisinger Multiinstrumentalisten gelingt es immer wieder, ihr Publikum zu überraschen.
Seit weit über 10 Jahren begeistern Luz Amoi auf den Bühnen in Bayern und weit darüber hinaus. Jetzt gibt es etwas Neues!
Mit ihrem Programm „für Berta…“ wollen sie noch dichter an ihre Zuhörer heran. Es ist eine musikalische Widmung an jeden Einzelnen Konzertbesucher.
Die Musik soll noch stärker berühren, tiefer ins Herz oder mehr in die Beine gehen. Dabei ist die Band wieder näher an ihren bayerischen Wurzeln angekommen, ohne ihren unverwechselbaren Sound, die hohe Musikalität und unübersehbaren Spielfreude zu verlieren. Im Gegenteil, es wird alles noch dichter, noch näher, noch direkter. Eine wahre Freude!
Melancholische Landler und treibende Polkas sind genauso im Gepäck wie jazzige Jodler erdige Zwiefache und bayerische Lieder im Songwriter-Stil.
Alles aus eigener Feder - kreativ und innovativ, traditionsbewusst und modern.
Nicht umsonst wurde dieses Ensemble bereits mit dem Kulturpreis des Landkreises Freising, dem Förderpreis der Hanns-Seidel-Stiftung und dem Heimatpreis Oberbayern ausgezeichnet.

Stefan Pellmaier: Akkordeon, Percussion,
Johannes Czernik: Gesang, Gitarre, Saxophon, Klarinette
Stefanie Pellmaier: Geige
Manuela Schwarz: Hackbrett, Harfe
Dominik Hogl: Kontrabass

https://www.luzamoi.de/

https://www.luzamoi.de/media/

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

 
Eintritt: 19,00 Euro
Vorverkauf: 17,00 Euro
Luz Amoi
Samstag
09.11.2019
20:30
Cristin Claas Trio
Fantastische Stimme, hinreißende Live-Performance, eingebettet in grandiose Musik

Das Cristin Claas Trio berührt, begeistert und beglückt! Cristin Claas‘ zauberhafte Stimme ist das Herzstück der Musik und sie erfüllt jeden Raum. Die einzigartigen Songs interpretiert sie in englisch, deutsch und selbst kreierter Fantasiesprache. Zusammen mit dem Gitarristen Stephan Bormann und dem Pianisten Christoph Reuter ist über die Jahre ein unverwechselbarer Sound entstanden. Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Konzerte des Trios, da es nur so vor originellen Ideen sprüht!
Das Cristin Claas Trio spielte in den letzten 15 Jahren über 1000 Konzerte (darunter Rundfunkkonzerte beim MDR, SR, Deutschlandradio u.a.), außergewöhnliche Großprojekte mit Chören und Orchestern (u.a. Babelsberger Filmorchester, Staatskapelle Halle) und gastierte dabei in ganz Deutschland und verschiedenen Ländern Europas. Es veröffentlichte insgesamt sieben CDs und hat sich als Live Band einen exzellenten Ruf erworben. Nachdem 2017 das LIVE Album erschienen ist, folgt schon 2018 - nach langjährigem Wunsch des treuen Publikums - die Veröffentlichung ihres nächsten mit ausschließlich Volks und Kunstliedern. Dabei erklingen Klassiker wie „Wenn ich ein Vöglein wär“ und „Die Gedanken sind frei“ im gewohnt claasischen Sound.

"Eine Stimme, die in Deutschland derzeit ihresgleichen sucht!"
Hamburger Abendblatt
„Cristin Claas ist eine Fee, die andere glücklich macht...sie ist eine Lichtgestalt, eine Sonnenschenkerin, der das Publikum zu Füßen liegt...“
SZ

Line up
Cristin Claas – Gesang
Christoph Reuter – Piano, Fender Rhodes
Stephan Bormann – Gitarren

https://www.cristinclaas.de/

https://www.cristinclaas.de/band-media/

https://www.youtube.com/watch?v=yXc5oADM6KI

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Cristin Claas Trio
Samstag
23.11.2019
20:30
MONACO SWING ENSEMBLE
Hot Ginger - Gypsy-Swing - Klezmer - World Music

Gypsy Jazz ist en vogue wie lange nicht: Vom gitarristischen Übervater Django Reinhardt in den 1930er Jahren in Paris aus der Taufe gehoben, beweist das Monaco Swing Ensemble seit 2015 die außergewöhnliche Vitalität dieser Musik. Leichtfüßig perfekt, aber nie perfektionistisch, mit Repertoirekenntnis und spürbarer Spielfreude, sind sie im Jazzclub genauso zuhause wie im Tanzsaal.

David Klüttig an der Solo-Gitarre schafft den Spagat zwischen traditioneller Django-Ästhetik und moderner Jazz-Improvisation. Für groovenden Rhythmus sorgen Julia Hornung am Kontrabass und Daniel Fischer an der Gitarre. Jakob Lakner und Jan Kiesewetter bilden mit Klarinetten und Saxophonen den minimalistischen Bläsersatz dieser Band und tragen mit solistischen Höhenflügen zu swingenden Sound und orchestralem Klang bei.

Den Kern des Programms bilden neben den Stücken vom Debut-Album „Marais“ eine Mischung aus traditionellem Gypsy Jazz, liebevollen Arrangements aus dem Great American Songbook und eigenen Kompositionen: Unbekannte Perlen treffen auf noch nie gehörte Schätze, zusammengehalten von einer Jazzattitüde, die den Fokus auf Improvisation und Interaktion legt. Die mitreißende Bühnenpräsenz des Monaco Swing Ensemble macht diese Band zum Geheimtipp für jeden Liebhaber von guter handgemachter Livemusik, für Anhänger der Musik Django Reinhardts ist sie längst mehr als das.

„Ein Juwel der Kultur“ (Bührener Anzeiger)

„Djangos Erben“ (Süddeutsche Zeitung)

„Überzeugend ist die Vielfalt des jungen Ensembles, auf dessen Entwicklung sich die Fans freuen dürfen!“ (Wilhelmshavener Zeitung)

„Die Virtuosität ist vor allem en groupe spürbar: Dies ist eine BAND!“ Wolkenkuckucksheim TV)

Besetzung:
Jakob Lakner , alle Blasinstrumente
Jan Kiesewetter, Klarinette, Sopransaxophon
David Klüttig (g)
Daniel Fischer (Gitarre, arr.)
Julia Hornung (Kontrabass)

http://www.upstroke-music.de/monacoswing/

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

 
Eintritt: 20,00 Euro
Vorverkauf: 18,00 Euro
MONACO SWING ENSEMBLE
Samstag
07.12.2019
20:30
STEFANIE BOLTZ TRIO
‚Midwinter Tales’

Gesang mit allen Sinnen und unbändiger Lebenslust!“ schreibt die SÜDWEST PRESSE über Stefanie Boltz. Aufsehen erregt sie seit einigen Jahren als singende Hälfte des preisgekrönten Duos „Le Bang Bang“ mit Kontrabassist Sven Faller, mit dem sie mittlerweile fast alle namhaften Orte der deutschsprachigen Konzertlandschaft besucht hat (mehrfach das KiCK). Seit ihrem Debut 2014 präsentiert sie auch mit ihrer Band Songs aus eigener Feder, die sich intuitiv zwischen Jazz, gospeligem Blues und Acoustic Songwriting bewegen.
Mit den MIDWINTER TALES bringt Stefanie Boltz erstmals ein Winter- & Weihnachts- Programm auf die Bühne. Ein Reigen an Stücken, die sie selber gern im Winter hören möchte: Musik, die sie scheinbar dem Winterschlaf entlockt hat; Ein Eintauchen in seltene Songperlen. Sowie Interpretationen bekannter Weihnachtsstücke - die man so vielleicht gar nicht sofort erkennt. Und eigene Kompositionen, die mit ihrer Leichtigkeit schon ein wenig Hoffnung auf die Zeit nach dem Winter machen: dem Frühling. Ein stimmungsvolles persönliches Bild, dem man sich nicht entziehen kann und die Frage aufwirft: Muss der Winterschlaf eigentlich überhaupt enden?
Stefanie Boltz musiziert für ‚Midwinter Tales’ mit zwei zentralen Akteuren der deutschen Liveszene: Martin Kursawe an der Gitarre und Sven Faller am Kontrabass.
„Sie stöhnt, haucht, klagt, gibt sich der Musik hin und schafft so Musik mit Charakter zwischen Gospel, Blues, Pop & Jazz. Großartig!“ (LICHTUNG)

Besetzung:
Stefanie Boltz - Gesang,
Martin Kursawe – Gitarren,
Sven Faller – Kontrabass

http://www.stefanieboltz.de/Stefanie_Boltz/start.html

https://www.youtube.com/watch?v=41pm-EMBVl4

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr.

 
Eintritt: 19,00 Euro
Vorverkauf: 17,00 Euro
STEFANIE BOLTZ TRIO
Samstag
21.12.2019
20:30
Engelrausch
"Fröhliche Stille Nacht" - originelles, jazziges und grooviges Spiel mit der Tradition

Auf ungewöhnlich eigenständige Art interpretiert das Trio Weihnachtslieder. Nicht à la "Swinging Christmas"- Engelrausch spielen ein originelles, jazziges und grooviges Spiel mit der Tradition und treffen damit die Emotionen auf fast magische Weise.

Der Kabarettist und Musikliterat Konrad Beikircher hat es so formuliert:
"Weihnachten - gegengebürstet in der Form aber das Gefühl bleibt, nein, es ist dadurch sauberer, intensiver geworden. Da ist eine Musik herausgekommen, die bisher unerhört ungehört war und die Sie nicht mehr verlassen wird.
Ein Engelrausch für Rauschengel."
Das Journal Frankfurt schreibt: "Die Traditionals sind virtuos, grooven, atmen, haben Atmosphäre, Charakter und sind auf kitschfreie Weise feierlich."

Seit 2004 begeistern Hanns Höhn und Martin Wagner als Duo mit dem Winterjazz-Programm ‘Engelrausch’ alle Jahre wieder in der Advents- und Weihnachtszeit die Zuschauer.
2012 erweiterten Sie das Duo durch Schlagzeuger Andreas Neubauer, mit dem Sie bereits seit Langem als Tango Transit (im KiCK im Nov. 2017 zu Gast) erfolgreich touren und CDs veröffentlichen.
Zusammen zaubern sie eine wunderbare Weihnachtswelt und geben den Liedern ihren ursprünglichen Charakter zurück, ohne Nelken und Zimt, aber mit urwüchsigem Groove, höchster Sensibilität, musikalischer Vielfalt und Frische in der Improvisation, virtuos und mitreißend. Einfach berauschend.

Besetzung:
Martin Wagner - Akkordeon
Hanns Höhn - Kontrabass
Andreas Neubauer - Schlagzeug

www.engelrausch.de

https://www.youtube.com/watch?v=s2rL66Xh5C8

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr.
 
Eintritt: 19,00 Euro
Vorverkauf: 17,00 Euro
Engelrausch
Samstag
11.01.2020
20:30
HG Butzko


Er ist der heimliche Star auf Deutschlands Kleinkunstbühnen: HG.Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts. Denn wenn der Gelsenkirchener auf der Bühne steht, zu allem und jedem seine ganz spezielle Meinung äußert, und dabei die großen Zusammenhänge so beleuchtet, als würden sie "umme Ecke" stattfinden, dann gelingt ihm das seltene Kunststück, einem Publikum aus dem Herzen zu sprechen.

Er verbindet das Politische und das Private, den Alltag und den Bundestag, die große Welt und den kleinen Geist und hat dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt, den die Presse treffend als "Kumpelkabarett" oder "Thekengespräch mit Publikum" bezeichnete.

Und nicht zuletzt auch deswegen wächst seine Fan-Gemeinde von Auftritt zu Auftritt, weil ein Abend mit HG.Butzko immer auch ein Fest der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten ist.

Mit einer einzigartigen Mischung aus Unterhaltung und Tiefgang, brutal witzig und bisweilen besinnlich, polemisch, philosophisch, provokant, entdeckt HG.Butzko die Bösartigkeiten aus heiterem Himmel, und das Komische in den Katastrophen des Lebens.
Und wo andere elegant abbiegen, da brettert er voll durch. Und trifft. Den Kern der Sache, und das Zwerchfell des Publikums! Herzerfrischend und Bewusstseins erheiternd.

"Butzko hat zu den besten Politkabarettisten aufgeschlossen" Süddeutsche Zeitung

"der freie Radikale des deutschen Kabaretts" Badener Zeitung

"Herrlich frisch" Kölner Stadtanzeiger

"Wortgewitter mit Geistesblitzen und Pointendonner" FAZ


PREISE: (kurzer Ausschnitt)
DEUTSCHER KLEINKUNSTPREIS
BAYERISCHER KABARETTPREIS
TEGTMEIERS ERBE
MINDENER STICHLING

TV: (kurzer Ausschnitt)
ANSTALT (ZDF)
SATIRE GIPFEL (ARD)
MITTERNACHTSSPITZEN (WDR)
SCHLACHTHOF (BR

http://www.butzkonline.de/home.html

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 19,00 Euro
Vorverkauf: 17,00 Euro
HG Butzko
Samstag
25.01.2020
20:30
Zed Mitchell
Bluesrock

Er besitzt die Fähigkeit, jede Saite einer Gitarre mit einer persönlichen Note zu spielen. So lässt der Saitenmagier sein Instrument mal rocken, dann virtuos klingen oder melancholische Klangteppiche weben. Wenn Zed Mitchell spielt, erklingt Bluesmusik mit einer inspirierenden Facette.

Der aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende Gitarrist, Sänger und Komponist Zed Mitchell zählt zu den bekanntesten und bedeutendsten Gitarristen in Europa. Seine Lebensgeschichte ist so abwechslungsreich und inspirierend, dass sich manch ein Gitarrenspieler wünscht, eben solch eines führen zu dürfen: Schon immer fasziniert von seinem Instrument, spielte er als Jugendlicher mit einigen, im ehemaligen Jugoslawien recht bekannten Bands auf vielen Bühnen und eignete sich sein bis heute markantes Spiel an.
Fernsehauftritte und Radiointerviews folgten und schließlich spielte Zed Mitchell mehrere Jahre europaweit als Support-Act auf den Tourneen von Focus, Deep Purple oder Ian Gillian. Diese Zeit prägte sein Spiel. Er begann, Rockmusik und Bluesnoten zu vermischen, lotete die Grenzen seines Instrumentes aus und entwickelte einen neuen, eigensinnigen Powerblues, der schon damals Stimmungen perfekt einfangen und umsetzen konnte.

Dass Zed Mitchell seine eigene musikalische Sprache entwickeln konnte, verdankt er auch den Begegnungen und der Arbeiten an Projekten aus jener Zeit als Studiomusiker. Viele herausragende Produzenten wie Malcolm Luker oder Filmkomponist Nick Glennie-Smith, seinerseits die rechte Hand vom zweifachen Oscar-Gewinner Hans Zimmer, begleiteten ihn auf seinem Weg und führten zu einer steten Weiterentwicklung seines flinken Fingerspiels und der einfühlsamen Art, den Saiten der Gitarre bestimmte, gesetzte Noten zu entlocken. Diese Fähigkeiten wussten Künstler wie Eros Ramazotti oder Natalie Cole buchten den Saitenmagier für ihre Studioaufnahmen. Auch deutsche Stars setzen auf die herausragende Spielweise von Zed Mitchell.

Einen seiner größten Erfolge feierte Mitchell schließlich mit dem Münchner Symphonie Orchester, für die er alle akustischen und elektrischen Gitarren einspielte und deren CD sich mehr als eine Millionen Mal verkaufte. Stolz ist er, sich mit seinem Gitarrenspiel auf dem Soundtrack des Blockbusters Indianer Jones verewigt oder auch als Support-Act mit seiner Band für Weltstars wie Joe Cocker, Santana und B.B. King gespielt zu haben.

So wundert es nicht, dass Zed Mitchell bis heute mit seinem Fachwissen und seinem Gespür zu den „Most wanted“ Musikern in Deutschland zählt. Musikliebhaber, Insider und andere Künstler zählen ihn zu der Spitze der Blues-Szene und nennen seinen Namen in einem Atemzug mit Künstlern wie Eric Clapton, Mark Knopfler, Gary Moore oder Robert Cray. Und wer Zed Mitchell einmal mit seiner charmanten Art live erlebt hat, wer den Blues in den von ihm gespielten Noten gehört hat, der weiß auch, warum das so ist.

Besetzung:
Zed Mitchell, g., voc.; Ted Mitchell, g., voc.; Alex Felder, b; Peter Hensen, dr.

https://zedmitchell.com/

https://www.youtube.com/watch?v=iV54LtmDOnM&width=720&height=405

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 18,00 Euro
Vorverkauf: 16,00 Euro
Zed Mitchell
Samstag
08.02.2020
20:30
Unterbiberger Hofmusik
Ein furioser musikalischer Ritt rund um den Globus

DAHOAM und RETOUR so heißt das neue Programm der UNTERBIBERGER HOFMUSIK – ein furioser musikalischer Ritt rund um den Globus, auch wenn die Musik in den ersten Sekunden noch heimatlich verortbar scheint: „Typisch bayerisch“ glaubt man hier zu wissen, wenn die ausgefuchsten Musiker der UNTERBIBERGER HOFMUSIK loslegen.
..um sich schon bald darauf jenseits der Alpen – oder auch ganz woanders wiederzufinden!
Herzstück dieser Band aus dem Münchner Umland ist das Ehepaar Irene und Franz Himpsl und ihre drei Söhne Xaver, Ludwig und Franz – bis auf den erst 14-jährigen Franz jr. allesamt studierte Musiker.
Seit über zwei Jahrzehnten überschreiten die Himpsls, zusammen mit hochkarätigen Gastmusikern, musikalische Grenzen und pflegen dabei eine unorthodoxe Kombination aus traditioneller Blasmusik mit Jazz und Einflüssen aus aller Herren Länder.

Markenzeichen der UNTERBIBERGER HOFMUSIK ist das virtuose Verschmelzen der Genres mit traditionell heimischer Volksmusik.

DAHOAM und RETOUR so lautet die Devise, unter der das sowohl musikalisch als auch kulturell auf-sehenerregende Ensemble agiert. „Wir möchten mit unserer Musik Grenzen überwinden und Menschen und Kulturen einander näher bringen. Niemals hätten wir geglaubt, dass sich mit zwei, drei kleinen Schritten solch große kulturelle Entfernungen überbrücken lassen. Und dass die Ernst-haftigkeit unserer Auseinandersetzung mit anderen Kulturen nicht nur akzeptiert, sondern so freudig begrüßt wird, freut uns ungemein. – Wir fühlen uns als bayerische Musiker und musikalische Welt-bürger gleichermaßen.“


„... Auch, weil diese Mischung aus strengem wie ernstem Traditionsbezug und autonomer Radikalität generationsüber-
greifend funktioniert. ... vermitteln weitab jeder anbiedernden Crossover-Stimmung Offenheit, Respekt und geäußerte Selbstbestimmung.“
(Jörg Konrad für Süddeutsche Zeitung)

Besetzung:
Ludwig Maximilian (Wiggerl) Himpsl, Horn, Schlagzeug, Percussion;
Michael Engl, Tuba;
Irene Himpsl, Akkordeon;
Xaver Maria Himpsl, Trompete, Flügelhorn, Piccolo-Trompete, Percussion;
Franz Himpsl jr., Horn;
Franz Joseph Himpsl, Trompete, Flügelhorn, Piccolo-Trompete, Gesang, Percussion.

https://www.unterbiberger.de/

https://www.unterbiberger.de/videos/

https://www.youtube.com/watch?v=JNbAV3UtY7c

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck
Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 25,00 Euro
Vorverkauf: 23,00 Euro
Unterbiberger Hofmusik
Samstag
07.03.2020
20:30
Three Wise Men
SWING 2019

Wie soll man Swing im Jahr 2019 definieren? Als antiquierte Kunstform, die lediglich Nostalgiker anspricht? Oder als unvermittelt wichtigen Teil der Gegenwartsmusik, die sich gerne über ihren „Groove“ definiert, was im Prinzip sowieso nur eine moderne Umschreibung von Swing ist? Wer den Three Wise Men zuhört, der versteht bereits nach wenigen Takten, was Swing 2019 wirklich bedeutet: ein zeitloses, vitales, unverwüstliches Element der aktuellen und zukünftigen Klangwelt.

Für seine Verdienste um die Pflege des Jazz als lebendige und erlebbare Kunstform erhielt Roberscheuten 2016 den Preis „Keeper of the Flame“ vom Park-Lane-Jazz-Club in Osnabrück. Zudem organisiert Roberscheuten Swingfestivals/Workshops und tourt regelmäßig um den Globus. Mit seinem Projekt Swing 2019 will der leidenschaftliche Instrumentalist den klingenden Beweis liefern, dass Swing gerade im Zeitalter von Computerbeats und elektronischen Loops über eine ganz besondere Strahlkraft verfügt. Die hochkarätige Band mit drei Musikern aus zwei Kontinenten präsentiert Stile vom frühen Jazz bis hin zum Bebop, vom Dixieland bis zum Blues. Ein Festabend für die Sinne, der unter Garantie den Nerv jeder Generation trifft.

Das Herz des Trios ist der aus Mailand stammende und in New York lebende Rossano Sportiello – ein klassisch ausgebildeter Virtuose, der nicht nur einer der weltbesten Stridepianisten ist, sondern auch als multistilistischer und unerschöpflich einfallsreicher Improvisator das Publikum in Atem hält. Bebop-Legende Barry Harris sagte über ihn: „Rossano is simply the best stride pianist in the world!" Die New York Times schrieb schon bald nach seiner Übersiedlung in den Big Apple, er sei der beste Import aus Italien seit dem Barolo!

Der gebürtige Wiener Martin Breinschmid ist ein passionierter Swing-Drummer. Er teilt mit dem legendären Gene Krupa die Vorliebe für energiegeladene Solos und liefert mit seinen virtuosen Brushes das Fundament für das Ensemble.

Fachleute und Kritiker sind sich einig, dass das gemeinsam Element der drei Musiker - ihre Liebe zum Swing - zu einem fast telepathischen Verständnis untereinander geführt hat. Mittlerweise finden sie sich zu ihrer 12. europaweiten Tournee zusammen und präsentieren ihr neues, ungewöhnliches Programm, “Swing 2019”.

Das Publikum stellt fest dass es nicht nur die musikalische Perfektion, sondern auch das sichtliche Vergnügen der drei Protagonisten beim gemeinsamen Musizieren ist, dass „The Three Wise Men“ zu einem Weltklassetrio geworden sind.

Ein Pflichttermin nicht nur für Swingfans!

Besetzung :
Frank Roberscheuten, NL : Klarinette und Sax
Rossano Sportiello, USA : Klavier
Martin Breinschmid, AT : Schlagzeug und Vibraphon

http://frankroberscheuten.com/bands

https://www.youtube.com/watch?v=jTErBs0qKjQ&feature=youtu.be

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr


 
Eintritt: 20,00 Euro
Vorverkauf: 18,00 Euro
Three Wise Men
Samstag
21.03.2020
20:30
Frank Wuppinger Arkestra
Folklore, Jazz, Flamenco, klassische Elemente und eine große Portion Improvisation

Ursprung trifft auf Moderne, Arché auf Orchester. Heraus kommt das Arkestra und es ist gerade diese Gegensätzlichkeit, die die Musik von Frank Wuppinger und seinem Arkestra so anziehend macht.

Lauscht man den Klängen der Gruppe, die man am ehesten in dem Spannungsfeld zwischen Balkan, Jazz und europäischer Folklore ansiedelt, wird schnell klar, warum dieses außergewöhnliche Ensemble seit nun über 12 Jahren auf den Bühne im In- und Ausland unterwegs ist. Denn inspiriert durch viele Reisen, verbindet Frank Wuppinger die musikalischen Stilrichtungen der Länder Europas. Es entsteht ein Sound, der Grenzen vergessen lässt und trotz seiner vielen Zutaten doch immer ganz individuell bleibt. Folklore, Jazz, Flamenco, klassische Elemente und eine große Portion Improvisation – all das verbindet die Band zu ihrem europhilen Sound. Es sind die Balladen, die das Herz erwärmen, und die ungeheure Leichtigkeit der Tänze, die begeistert.

Die Band spielt in ihrer Grundbesetzung im Quartett mit Gitarre (Frank Wuppinger), Geige (Gustavo Strauss), Bass (Marco Kühnl) und Schlagzeug (Matthias Rosenbauer, aufgewachsen in Hersbruck). Aber auch die Erweiterung der Gruppe durch zwei starke Bläser verspricht ein musikalisches Abenteuer. Andrei Lobanov an der Trompete und Norbert Emminger am Saxophon komplettieren die Band zu einem Sextett und bereichern die Musik mit schönen Bläsersätzen, tollen Soli und wunderbaren Klangfarben.

2007 wurde die Gruppe mit dem Kulturstipendium der Stadt Nürnberg ausgezeichnet, 2011/12 wurde die Gruppe durch das Kultursekretariat NRW mit dem Förderprogramm „Klangwelten“ unterstützt.

„Weltmusik ohne Schranken und Barrieren, dafür mit jeder Menge Leidenschaft. Spielfreude und musikalischem Können.“ (SZ)

Besetzung:
Frank Wuppinger – Gitarre
Gustavo Strauss – Geige
Marco Kühnl – Bass
Matthias Rosenbauer – Schlagzeug
Andrei Lobanov – Trompete
Norbert Emminger – Saxophon

http://frankwuppingerarkestra.de/

http://frankwuppingerarkestra.de/film/

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr
 
Eintritt: 20,00 Euro
Vorverkauf: 18,00 Euro
Frank Wuppinger Arkestra
Samstag
04.04.2020
20:30
Gitanes Blondes
Balkan, Klezmer, gemischt mit viel irischem, russischem und südamerikanischem Liedgut

Zuletzt waren sie im April 2017 bei uns zu Gast. Wir freuen uns, dass wir sie wieder für ein Konzert verpflichten konnten.

Wer bei Gitanes Blondes an französische Tabakware denkt, liegt völlig falsch. Die vier Münchner Musiker entführen die Zuhörer in ihrem Programm in die Welt des Balkan und der Klezmermusik, gemischt mit viel irischem, russischem und südamerikanischem Liedgut.

Auch Meisterwerke der klassischen Musik, augenzwinkernd frisch interpretiert, erstrahlen bei Gitanes Blondes in neuem Licht.
Notenständer? Notenblätter? Feste Arrangements? Fehlanzeige: Ein kurzer Blick, ein Wimpernschlag, schon fliegt das Tonmotiv von der Violine zum Akkordeon, Kontrabass und Gitarre fangen den wilden Rhythmus auf und treiben ihn voran.

Mal hoffnungsvoll melancholisch, mal überschäumend temperamentvoll und bei aller Virtuosität immer mit feinem Gespür für die Reinheit der Musik machen Gitanes Blondes einen Konzertbesuch zu einem nachhaltigen Erlebnis der Extraklasse.

1999 gegründet, setzten Gitanes Blondes mit ihrer mitreißenden Lust an Melodie und Gefühl schon manchen Höhepunkt auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland.

Im Jahr 2014 stellten sie mit "Camel Dance" ihre bereits fünfte CD vor.

Bei einer Kreuzfahrt auf der MS Europa ergab sich 2010 ein Konzert mit dem „King of Klezmer“ Giora Feidman. Die beiderseitige Begeisterung war so groß, dass unzählige Konzerte folgten. Darüber hinaus entstanden die CDs Giora Feidman & Gitanes Blondes „Very Klezmer“ (2012), und „Back to the Roots“ (2014).

Gitanes Blondes sind:
Mario Korunic – Violine
Konstantin Ischenko - Akkordeon
Christoph Peters - Gitarre
Simon Ackermann - Kontrabass

http://www.gitanes-blondes.de/index.php

http://www.gitanes-blondes.de/Galerie/index.php

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

 
Eintritt: 19,00 Euro
Vorverkauf: 17,00 Euro
Gitanes Blondes
Samstag
25.04.2020
20:30
GANKINO CIRCUS
Konzertkabarett

„Die Letzten ihrer Art“ heißt das Bühnenprogramm, mit dem die Gruppe „Gankino Circus“ landauf, landab für Furore sorgt. Der Titel trifft den Nagel auf den Kopf: vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn – wo, bitteschön, gibt’s das heute noch? Rasante Melodien, schräger Humor und charmante Bühnenfiguren sind die zentralen Zutaten ihres einzigartigen Konzertkabaretts – ein Genre, das die Ausnahmekünstler aus dem fränkischen Dietenhofen nicht nur erfunden, sondern mittlerweile zur kultverdächtigen Kunstform erhoben haben.

Im Zentrum stehen das von schrägen Gestalten bevölkerte Örtchen Dietenhofen und die vier Protagonisten, die das staunende Publikum durch den Abend begleiten. Da ist der Sänger, Saxophonist und begehrteste Junggeselle Dietenhofens: der elegante Arztsohn Dr. Simon Schorndanner junior. Auch der Bäckersbub und Percussion-Tausendsassa Johannes Sens sowie Akkordeonist Maximilian Eder aus der traditionsreichen Dynastie der Eders geben sich die Ehre. Und Gitarrist und Gruppenleiter Ralf Wieland spinnt mit seinen skurrilen Geschichten den roten Faden, der sich durch das außergewöhnliche Bühnengeschehen zieht.

Dreh- und Angelpunkt der Geschichten ist das Dietenhöfener Wirtshaus „Zur heiligen Gans“. Das wird nicht nur von den vier Künstlern frequentiert, sondern auch von anderen illustren Gästen: So reist der völlig entnervte Florian Silbereisen zu einem Kuraufenthalt ins beschauliche Dietenhofen – und wird prompt von Gankino Circus in die Geheimnisse des fränkischen Yogas eingeweiht. Natürlich dürfen auch eine tragische Liebesgeschichte, halsbrecherische Akrobatik und ein Bohrmaschinen-Sirtaki nicht fehlen. Und was hat die Heiligsprechung des Dorfwirts mit dem Rücktritt von Papst Benedikt zu tun? Das ist nur eines der vielen Geheimnisse, die im Laufe des Abends gelüftet werden …

Neben den schelmischen Anekdoten aus dem Dietenhofener Universum spielt die Musik eine zentrale Rolle im Programm „Die Letzten ihrer Art“. Die mitreißenden Lieder und Instrumentalstücke bilden nicht nur den musikalischen Rahmen des Bühnengesche-
hens, sondern sind wesentlicher Teil der Handlung: Sie erzählen ihre eigenen Geschichten und geben jedem Protagonisten Raum, sich auf seine ganz individuelle Art und Weise in die Herzen der Zuschauer zu spielen.

Virtuos und melancholisch, avantgardistisch und radikal unangepasst – die Musik der vier fränkischen Künstler, die schon seit ihrer frühen Jugend zusammen musizieren, ist eine Liebeserklärung an ihre Heimat. Und an die Heimat anderer Menschen. Denn das musikalische Spektrum ihrer Lieder reicht weit hinaus über die bayerischen Grenzen: Zahllose Konzerte auf Kabarett-, Theater- und Festivalbühnen führten Gankino Circus durch ganz Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Ungarn, die Ukraine, Bulgarien, Serbien, Kasachstan, Kirgisien und Armenien. 2015 repräsentierte der fränkische Exportschlager sogar die deutsche Musikkultur auf der EXPO in Mailand.

Ralf Wieland – Erzähler, Gitarre
Simon Schorndanner – Saxofon, Klarinette, Gesang
Max Eder – Akkordeon, Percussion, Gesang
Johannes Sens – Schlagzeug, Percussion

https://www.gankinocircus.de/

https://www.gankinocircus.de/filme/

Vorverkauf: Spielwaren Rauenbusch, Hersbruck

Karten-Reservierungen:
mailto:kickev.reservierung@gmail.com

Freie Platzwahl! Einlass 19:00 Uhr

 
Eintritt: 20,00 Euro
Vorverkauf: 18,00 Euro
GANKINO CIRCUS